Hauptsponsoren  


 

   

Sponsoren  

   

 

   

Beiträge

LL: Endlich der erste Sieg, der aber teuer erkauft wurde

09. Runde: SC Bruck I - SC Liezen 3:0 (2:0). Tore: Mark Riegel (2., 87.), Marc Klicnik (19.).

 

Nach acht sieglosen Runden konnten wir endlich den lang ersehnten ersten Erfolg einfahren, der aber durch die Oberschenkelverletzung von unserem Spielmacher Marc Klicnik teuer erkauft wurde. Alles Gute Marc und komm bitte bald wieder zurück!

 

Es steht diese Saison ja schon an der Tagesordnung und es ist bezeichnend, dass wir Leistungsträger durch Verletzungen ersetzen müssen. So verletzte sich kürzlich unser Kapitän Daniel Merl wieder (in der letzten Woche in Gamlitz), er fällt leider die restliche Herbstsaison aus, dieses Mal erwischte es - wie schon eingangs erwähnt - Marc Klicnik. Diese und die anderen vielen verletzungsbedingten Rückschläge muss man erst einmal wegstecken, unsere Burschen beweisen aber immer wieder Moral und konnten dieses Mal den quasi "Muss-Sieg" gegen den Tabellennachbarn ganz klar einfahren. Hauptverantwortlich war u.a. auch Mark Riegel, der nach vier versäumten Spielen ein tolles Comeback feierte und nach wenigen Sekunden bereits jubelnd abdrehte. Nach einem Corner von Marc Klicnik auf den 2. Pfosten köpfelte Brajan Grgic den Ball zur Mitte und Mark Riegel brachte diesen fast von der Torlinie ins Netz zum 1:0 unter, ein Auftakt aus dem Bilderbuch! Unsere Mannschaft bestimmte das Spiel, leider brachten uns immer wieder viele unnötige Fehlpässe aus dem Spielkonzept. Die ebenfalls ersatzgeschwächten Liezener waren eigentlich sehr harmlos, die beste Chance vergab Pistrich, der schoss nach einem schnellen Konter nur ans Außennetz (14. Minute). Nach einer schönen Kombination und einem Fehlschuss von Brajan Grgic gab es Torabstoß für die Gäste. Tormann Treiber brachte den Ball ins Spiel, Marc Klicnik sprintete dazwischen, nahm den Ball an und schoss diesen ins lange Eck zum 2:0 (19.), ein grober Tormannfehler. Die Gäste spielten über weite Strecken einen gefälligen Fußball, eigentlich ging nur von Pistrich Gefahr aus. So schoss er den Ball direkt über das Tor (34.) und ein Kopfball ging genau auf unseren Tormann Christoph Appel (39.). Wir waren zumeist über den schnellen Mark Riegel gefährlich, so schoss Oliver Wohlmuth einen Stangler von ihm über das Tor (39.), danach bekam Marc Klicnik eine Flanke von ihm im Strafraum nicht richtig unter Kontrolle (42.). 

 

Nach dem Wechsel kontrollierte unsere Mannschaft weiterhin die Partie, die Liezener hatten eigentlich nur eine Torchance, als Schweiger eine Flanke von der linken Seite verfehlte (68.). Bereits in Minute 51 die große Chance auf unseren nächsten Treffer, der starke Marc Klicnik spielte Mark Riegel den Ball in die Tiefe, alleine vor dem Tor schoss er aber vorbei. Danach die verhängnisvolle Aktion. Nach einem Pass von Oliver Wohlmuth auf Marc Klicnik tankte sich dieser durch, beim Abschluss vom 16er rutschte er leicht aus und zog sich die erwähnte Verletzung zu. Den Torschuss wehrte übrigens Treiber sensationell ab (59.). Nach diesem verletzungsbedingten Ausfall war unsere Mannschaft einige Zeit stark verunsichert, ließ aber zum Glück nichts zu. Erst nach 75 Minuten hatten wir die nächste nennenswerte Aktion, nach einer Hereingabe von Sebastian Paier kam Oliver Wohlmuth nicht richtig zum Ball. Ein schöner Heber von Sebastian Paier fiel zu schwach aus (78.), ehe Marvin Folger-Wöls bei einem Konter sich gegen die Gästeabwehr gut durchsetzte, sein Schuss ging aber leider nur ans Außennetz (79.). Die nächste Topchance folgte, Mark Riegel war nach einem Wohlmuth-Pass alleine vor Treiber, dieser lenkte den Ball aber mit den Fussspitzen in den Corner ab (82.). Der längst fällige nächste Treffer fiel dann endlich in Minute 87, Marvin Folger-Wöls bediente mit einem tollen Pass Oliver Wohlmuth, alleine vor dem Tor legte er uneigennützig zu Mark Riegel ab, der den Ball nur noch zum 3:0 einschieben musste. Das war es auch und der wichtige Sieg mit einem bitteren Beigeschmack im Trockenen. Es war sehr positiv, wie unsere Mannschaft mit dieser Drucksituation inklusive der vielen Rückschläge umgegangen ist, Gratulation!

 

Im nächsten Spiel wartet auswärts Gnas, welche derzeit einen tollen Lauf haben und erster Verfolger von Tabellenführer Voitsberg sind. Wir werden unsere Haut aber so teuer wie möglich verkaufen und hoffentlich eine Überraschung liefern.

   

Vorschau LL  

10. Meisterschaftsspiel:
Gnas - SCB I

Fr., 23.10.2020, 19 h

   

Vorschau ULNB  

9. Meisterschaftsspiel:

Fohnsdorf - SCB II

Sa, 24.10.2020, 14 h