Hauptsponsoren  


 

   

Sponsoren  

   

 

   

Beiträge

UL: Klarer Pflichtsieg gegen den Tabellenletzten durch einen Gwandner-Hattrick

12. Runde: SC Bruck II - Fohnsdorf 4:0 (3:0). Tore: Jonas Gwandner (13., 22., 45.), Tobias Kotzegger (86.).

 

Erwartete Pflichtsiege sind nicht immer leicht, doch unsere junge Mannschaft hat dies toll gemacht und einen nie gefährdeten 4:0-Heimsieg gegen die punktelosen Fohnsdorfer erzielt.

 

Von Beginn an übernahm unsere Mannschaft die Initiative und dominierte das Spielgeschehen ganz eindeutig. Nach sechs Minuten die erste Torchance, Jonas Gwandner tauchte alleine vor Tormann Wieser auf und scheiterte an diesem. Kurze Zeit später war es dann soweit, Marcel Katic ging auf der linken Seite unwiderstehlich durch, seinen Stanglpass brauchte Jonas Gwandner nur mehr über die Torlinie zum 1:0 drücken (13.). Der nächste Treffer beinahe eine Kopie des ersten Treffers, dieses Mal bereitete Jonas Gmeindl vor und Jonas Gwandner drückte den Ball über die Linie zum 2:0 (22.). Die Gäste kamen nach 28 Minuten zu ihrer einzigen Torchance in Hälfte 1, doch unser Torhüter Marcel Maierhofer kam super aus dem Tor heraus und nahm den Ball Blauensteiner von den Füßen. Den Schlusspunkt in der 1. Hälfte und somit den lupenreinen Hattrick vollendete Jonas Gwandner, als er nach einem Abwehrfehler zum 3:0-Pausenstand traf. Damit war der Arbeitstag von "Joni" beendet, er durfte in der Kabine bleiben, für ihn kam Teofil Mocanu ins Spiel.

 

Durch die klare Führung im Rücken schaltete unsere Mannschaft in der 2. Hälfte leider einen Gang zurück, die Gäste kamen nun besser ins Spiel, ohne richtig gefährlich zu werden. Ein Schuss von Blauensteiner fiel zu schwach aus (52.), ehe wieder unsere Mannschaft gefährlich wurde. Nach einem Stanglpass von Jonas Gmeindl schoss Teofil Mocanu nur ans Außennetz (57.). Danach spielte Teofil Mocanu im Strafraum Stefan Hoppaus frei, doch aus guter Schussdistanz schoss er einen Gegenspieler an (64.). Nach einem Freistoß von Renato Dilber klärte Wieser mit Faustabwehr, den Abpraller konnte Jonas Gmeindl per Kopf nicht an Wieser vorbeibringen. Benjamin Hadzic schoss knapp am langen Eck vorbei (73.), ehe Renato Dilber nach seiner Auswechslung außerhalb des Spielfeldes nach einer Handgreiflichkeit mit einem eigenen Mitspieler die rote Karte sah (77.), der negative Höhepunkt in diesem Spiel. Die Gäste hatten durch "Oldboy" Agachi einen Querlattenknaller nach einem Freistoß (81.), danach zeichnete sich Marcel Maierhofer nach einem Kopfball von Jan Hinteregger aus (82.). In der 86. Minute dann der Endstand, Tobias Kotzegger nahm sich ein Herz und zog aus rund 25 Metern ab, sein scharfer Schuss wurde noch leicht zum 4:0 abgefälscht. Zwei Minuten später hätte der eingewechselte David Bosnjak beinahe den nächsten Treffer erzielt, er hatte den Torhüter schon überspielt, doch ein Fohnsdorfer konnte den Ball gerade noch wegschießen. Danach war Schluss und der wichtige Sieg im Trockenen.

 

Im letzten Spiel der Herbstmeisterschaft 2021 gastieren wir in Lobmingtal, eine Mannschaft die sehr wankelmütig ist. Ein Punktegewinn wird angestrebt und wäre nach einer schwierigen Saison ein guter Abschluss.

   

Vorschau LL  

15. Meisterschaftsspiel:

Heiligenkreuz/W. - SCB I

Sa., 30.10.2021, 15 h

   

Vorschau ULNB  

13. Meisterschaftsspiel:

Lobmingtal - SCB II

Sa., 30.10.2021, 14 h