Hauptsponsoren  


 

   

Sponsoren  

   

 

   

Beiträge

Gebietsliga Mürz: 7:1-Kantersieg zum Abschluss eines tollen Jahres 2018

13. Runde: SC Bruck II - Phönix Mürzzuschlag 7:1 (1:0). Tore: Tobias Stadler (81., 85.), Christian Steko-Katic (24.), Lukas Katzenberger (57.), Benjamin Hadzic (67.), Renato Dilber (71.), Dominik Nievoll (75.) bzw. Zilavec (53.).

 

Im letzten Spiel der Herbstsaison gab es einen würdigen Abschluss für das erfolgreiche Jahr 2018 und einen 7:1-Kantersieg, der auch in dieser Höhe absolut verdient war. Unsere Mannschaft konnte erst in der 2. Hälfte die drückende Überlegenheit auch in Tore ummünzen.

 

Unsere junge Mannschaft gab die passende Antwort zur letzten Pleite in Parschlug und ließ der Fugger-Truppe nicht den Funken einer Chance. Wir verabsäumten es bereits in Hälfte 1 für eine klare Vorentscheidung. Bereits nach sieben Minuten die erste Topchance, nach einer schönen Hereingabe von Andreas Trois konnte unser Goalgetter Jonas Gwandner nur mit dem Bauch den Ball in Richtung des Goalies Fabian Haagen bringen. Drei Minuten später die nächste Topchance nach einem herrlichen Spielzug. Lukas Katzenberger spielte Jonas Gwandner frei, dieser schoss aus halblinker Position auf das Tor, Haagen konnte nur kurz abwehren und Renato Dilber konnte den Ball nicht im leeren Tor unterbringen. Nach einem knappen Fehlschuss von Renato Dilber (18.), endlich der verdiente Führungstreffer, auch wenn er etwas glücklich war. Nachdem zunächst Jonas Gwandner und Renato Dilber mit Schüssen an gegnerischen Abwehrspielern scheiterten, kam der Ball zu Christian Steko-Katic und unser Kapitän traf mit einem abgerissenen Schuss vom 16er ins rechte Kreuzeck zum 1:0. Unsere Mannschaft blieb am Drücker, die nächste Großchance vergab Jonas Gwandner, als er alleinstehend von wenigen Metern über das Tor schoss (28.). Der gegnerische Goalie rettete in Minute 35 außerhalb des Strafraums in höchster Not vor Jonas Gwandner, danach schoss nach einer super Aktion der aufgerückte Jakob Kiendlsperger über das Tor (42.). In der 44. Minute die einzige gefährliche Aktion der Gäste in Hälfte 1, nach einem Freistoß ging der Kopfballversuch von Zeilbauer über das Tor.

 

Nach der Pause der überraschende und zugleich glückliche Ausgleich der Gäste. Nach einem umstrittenen Freistoß an der Strafraumgrenze schoss Muriqi den Ball auf das Tor, der Ball wäre weit daneben gegangen, doch Zilavec spritzte hinein und traf zum 1:1 (53.). Unsere Mannschaft steckte dies weg und nur vier Minuten später die erneute Führung, als der starke Lukas Katzenberger im zweiten Versuch zum 2:1 traf. Danach gab es Torchancen in Minutentakt und die Gäste wurden in deren Bestandteile zerlegt. Nach einer Flanke von Jonas Gwandner legte Lukas Katzenberger den Ball zu Dominik Nievoll zurück, dieser jagte die Kugel aus wenigen Metern über das Tor (58.). Ein Kopfball von Dominik Nievoll ging über das Tor (60.), ehe der kurz zuvor eingewechselte Benjamin Hadzic nach einer Idealflanke von Lukas Katzenberger volley das leere Tor nicht traf (62.). Nachdem Dominik Nievoll über das Tor schoss (63.), endlich der nächste Treffer. Lukas Katzenberger lief alleine auf das Tor, er spielte uneigennützig auf Benjamin Hadzic, der den Ball nur mehr ins leere Tor schieben musste (67.). Nun ging es Schlag auf Schlag. Benjamin Hadzic bediente Renato Dilber und dieser traf aus kurzer Distanz zum 4:1 (71.). Wenige Minuten später der nächste Treffer, Dominik Nievoll musste nach einer tollen Aktion nur mehr den Ball ins leere Tor schießen (75.). Nachdem Benjamin Hadzic bereits den Goalie überspielt hatte, wurde der Winkel zum Tor leider zu spitz (79.). Danach der große Auftritt unserer beiden Youngsters. Benjamin Hadzic spielte am 16er Tobias Stadler in die Tiefe und dieser spitzelte den Ball am Goalie vorbei ins Netz zum 6:1 (81.). Der nächste Treffer ließ nicht lange auf sich warten, nach einem Dilber-Corner schraubte sich Tobias Stadler am höchsten und köpfelte den Ball zum 7:1-Endstand ins Netz (85.). Die letzte Chance hatte Thomas Hirtler, alleine vor dem Tor kam er aber nicht zum Abschluss (89.). Danach war Schluss, herzliche Gratulation unserer Mannschaft zu diesem tollen Sieg und zu der gesamten Leistung im Jahr 2018. Als Aufsteiger überwintern wir mit nur drei Punkten Rückstand auf Herbstmeister Gußwerk, wer weiß, was im Frühjahr 2019 noch alles möglich ist...

   

Vorschau LL  

Meisterschaft beendet

   

Vorschau GL Mürz  

Meisterschaft beendet

   

Vorschau U17  

Meisterschaft beendet

   

Vorschau U14  

Meisterschaft beendet

   

Vorschau U13 LK  

Meisterschaft beendet

   

Vorschau U12  

Meisterschaft beendet

   

Vorschau U11  

Meisterschaft beendet

   

Vorschau U10  

Meisterschaft beendet

   

Vorschau U9 M  

Meisterschaft beendet

   

Vorschau U9  

Meisterschaft beendet

   

Vorschau U8  

Meisterschaft beendet

   

Vorschau U8 M  

Meisterschaft beendet