Hauptsponsoren  


 

   

Sponsoren  

   

 

   

Beiträge

LL: Flamur Mehaj machte sich kein Abschiedsgeschenk

17. Runde: Lebring - SC Bruck I 4:2 (3:1). Tore: Wallner (9., 15., 64.), Gruber (4.) bzw. Mark Riegel (18.), Marc Klicnik (49.).

 

Die Heimischen erwischten unsere Mannschaft eiskalt und führten bereits nach einer Viertelstunde mit 3:0. Wir konnten uns aber aufraffen, kamen noch auf 3:2 heran und vergaben sogar in der Schlussminute noch einen Elfer.

 

Unser Coach Hermann Zrim stellte gegenüber dem letzten Spiel unsere Mannschaft auf zwei Positionen um, statt dem verletzten Christoph Gatschlhofer kam Andreas Schicker in die Startelf und als Solospitze wurde zum letzten Mal Flamur Mehaj anstatt Oliver Wohlmuth aufgeboten. Zum letzten Mal deshalb, da "Flam" leider beruflich in die Schweiz (in die Nähe von Zürich) wechselt, wir bedanken uns an dieser Stelle für mehr als 3,5 tolle Jahre bei unserem Verein und wünschen Flam in Zukunft alles Gute. Schade, dass ihm in seinem "Abschiedsspiel" kein Treffer gelang, er scheiterte mit einem Elfmeter an Goalie Krenn (90.). Bereits nach vier Minuten die kalte Dusche in diesem Match. Nach einem Eckball von der linken Seite köpfelte Gruber bodenauf zum 1:0 ins Netz, es war aber ein kleiner Schönheitsfehler beim Tor dabei, denn Gruber foulte im Kopfballduell Julian Ertl, dennoch gab Schiri Insupp den umstrittenen Treffer. Von diesem Schock hatten wir uns noch nicht erholt, da stand es schon 2:0. Nach einem Fehlpass in der Vorwärtsbewegung konterte Lebring über den pfeilschnellen Teuschler, alleine vor dem Tor spielte er uneigennützig auf dem Ex-Brucker Wallner auf, dieser schob den Ball ins leere Tor ins Netz (9.). Wenige Minuten später enteilte abermals Teuschler unserer Abwehr, seinen Stanglpass drückte abermals Wallner aus zwei Meter über die Torlinie zum 3:0 (15.). Unsere Burschen schüttelten diesen Horrorstart weg und zeigten viel Moral und Herz. Flamur Mehaj spielte einen tiefen Pass auf Mark Riegel, alleine vor dem Goalie scheiterte er zunächst an diesem, den Nachschuss setzte er aber ins leere Tor zum 3:1 in die Maschen (18.). Von da an war es ein ausgeglichenes Spiel mit Vorteilen für unsere Mannschaft. Die Heimischen zogen sich zurück und spielten auf Konter, doch diese konnten wir gut unterbinden. So wurde Marc Klicnik im Strafraum abgedrängt (33.), nach einem weiten Outeinwurf von Christoph Trippl köpfelte Julian Ertl über das Tor (40.). Die letzte gefährliche Situation hatte der Lebringer Gruber, er schoss aus 20 Meter über das Tor (44.).

 

Nach dem Wechsel schoss Gruber zunächst daneben (48.), im Konter der Anschlusstreffer unserer Mannschaft. Nach einem schönen Seitenwechselpass nahm sich Andreas Schicker den Ball mit und seine scharfe weite Flanke konnte Marc Klicnik aus vollem Lauf ins lange Eck zum 3:2 köpfeln, ein sehenswerter Treffer. Jetzt wankte Lebring, doch in dieser Phase hatten wir nur zwei Weitschüsse durch Daniel Merl (51.) und Marc Klicnik (63.). In Minute 64 die Entscheidung. Nach einem schnell ausgeführten Outeinwurf auf Höhe der Mittellinie kam Wallner an der Strafraumgrenze zum Torschuss, dieser wurde leider für Philipp Gröblinger unhaltbar zum 4:2 abgefälscht. Unser Tormann war bei den Gegentoren chancenlos und hatte eigentlich sonst nichts zu halten! Unsere Mannschaft blieb weiter spielbestimmend, in der 88. Minute konnten wir eine schöne 2:1-Überzahlsituation nicht ausnutzen, der eingewechselte Oliver Wohlmuth brachte den Ball nicht zum freistehenden Flamur Mehaj, ein Lebringer klärte gerade noch im Rutschen in den Corner. In der Schlussminute eine tolle Kombination, Oliver Wohlmuth brachte alleine vor dem Tor den Ball am Goalie vorbei, doch Wruntschko wehrte den Ball mit der Brust und nicht mit der Hand ab und verhinderte somit den sicheren Gegentreffer, es gab Elfer und er sah zudem noch Rot. Flamur Mehaj machte sich kein Abschiedsgeschenk und scheiterte an Tormann Krenn, schade, vielleicht wäre es noch knapp geworden. Unsere Mannschaft spielte 75 Minuten einen guten Fußball, leider wurden wir durch die erste Viertelstunde nicht belohnt. Es war gegenüber dem Leoben-Spiel aber eine klare Steigerung zu erkennen, vor allem die Moral und der Einsatz stimmte.

 

Im nächsten Spiel wartet Heiligenkreuz am Waasen, im Herbst konnten wir mit 2:1 gewinnen, es wäre natürlich super, wenn wir es im Murinselstadion wiederholen könnten.

 

   

Vorschau LL  

18. Meisterschaftsspiel:

SCB I - Heiligenkreuz, Fr., 29.03.2018, 19 h

   

Vorschau GL Mürz  

15. Meisterschaftsspiel:

FC Proleb - SCB II, Sa., 30.03.2018, 15 h

   

Vorschau U17  

Meisterschaft beendet

   

Vorschau U14  

Meisterschaft beendet

   

Vorschau U13 LK  

SCB - Lobmingtal, Fr., 29.03.2018, 16.30 h

   

Vorschau U12  

Meisterschaft beendet

   

Vorschau U11  

SG Bruck/Oberaich - SG Leoben/Bruck Frauen,

Sa., 30.03.2019, 10.30 h (in Oberaich)

   

Vorschau U10  

Meisterschaft beendet

   

Vorschau U9 M  

Meisterschaft beendet

   

Vorschau U9  

Meisterschaft beendet

   

Vorschau U8  

Meisterschaft beendet

   

Vorschau U8 M  

Meisterschaft beendet