Hauptsponsoren  


 

   

Sponsoren  

   

 

   

Beiträge

LL: 9. Tabellenplatz am Ende der Saison 2018/19

In der Bildmitte hockend die drei Spieler Christoph Trippl (4. von links), Andreas Schicker (5. von links) und Philipp Reisinger (6. von links), die verabschiedet wurden.

 

30. Runde: Bad Radkersburg - SC Bruck I 4:2 (3:0). Tore: Mencigar (26., 93.), Kreso (36.), Vrhunc Pfeifer (42.) bzw. Daniel Merl (47.), Julian Ertl (66.).

 

Das letzte Spiel der Saison 2018/19 stand ganz im Zeichen von Abschieden. Während sich in dieser Woche die komplette Mannschaft von Bad Radkersburg überraschend aus der Landesliga genommen hat, haben drei verdiente Spieler beim SCB ihr letztes Spiel bestritten. Christoph Trippl, Andreas Schicker und (wahrscheinlich) Philipp Reisinger werden wie auch der verletzte Spieler Ilja Grgic uns in der nächsten Landesligasaison 2019/20 nicht zur Verfügung stehen. Ein herzliches DANKESCHÖN an diese Spieler, die auch menschlich und charakterlich top sind.

 

Es war irgendwie die Luft draußen und die Luft war auch heiß und schwül und so brauchte es bis zur 16. Minute, bis die erste Torchance gezählt werden konnte. Nach einem Corner der Heimischen gab es einen schnellen Konter und eine 3:1-Überzahlsituation von uns, Oliver Wohlmuth spielte im Strafraum quer zu Christoph Trippl, er verschoss den Ball, ein Treffer in seinem Abschiedsspiel blieb ihm leider verwehrt. Im Gegenzug hatte auch die "slowenische Auswahl" eine 100%-ige, Vrhunc Pfeifer schoss aber über das Tor. Nach der Trinkpause die Führung der Radkersburger. Kreso schoss aus halblinker Position auf das lange Eck, Tormann Philipp Gröblinger wehrte nur kurz ab und Mencigar staubte aus wenigen Metern zum 1:0 ab. Dieser Gegentreffer verunsicherte uns nun komplett, durch weitere Eigenfehler mussten wir weitere Treffer einstecken. Ein Radkersburger spielte sich auf der rechten Seite durch unseren Strafraum, seine Hereingabe von der Torlinie verwertete Kreso direkt am langen Eck zum 2:0 (36.). Zwei Minuten später ein schwerer Abspielfehler in unserer Abwehr, aber Mencigar schoss alleinstehend über das Tor. Der nächste Treffer folgte, nach einer Flanke von Vindis von der linken Seite köpfelte Vrhunc Pfeifer bodenauf ins kurze Eck zum 3:0. Alle drei Treffer waren billig und leicht vermeidbar! Ein Schuss von Christoph Trippl wurde im Strafraum abgeblockt, danach ging es zum Glück in die Pause. 

 

Nach dem Wechsel kam Andreas Schicker für den angeschlagenen Philipp Reisinger ins Spiel, das System wurde auf 4-2-3-1 umgestellt und der Erfolg stellte sich sofort ein. Andreas Schicker sorgte vor allem mit seinen gefährlich getretenen Standards immer wieder für Gefahr im Strafraum der Heimischen. So brachte er einen Freistoß zur Mitte und der aufgerückte Kapitän Daniel Merl schoss den Ball direkt zum 3:1 ins Netz (47.). Dieser Treffer gab uns Auftrieb, plötzlich präsentierten wir uns komplett anders, obwohl die Radkersburger auch zu weiteren Torchancen kamen. So vergab Vrhunc Pfeifer alleinstehend vor dem Tor, sein Schuss ging daneben (58.). In Minute 64 ein Gestocher vor dem Tor von Andrejc, doch Oliver Wohlmuth brachte den Ball nicht im Tor unter. Danach der Anschlusstreffer durch Julian Ertl, der nach einem Corner und danach nach einem weiten Ball in den Strafraum zum 3:2-Anschlusstreffer aus 10 Metern traf (66.). Vrhunc Pfeifer hatte dann die Entscheidung am Fuß, nach einem Stanglpass von Dodlek traf er im Rutschen nicht ins Tor (70.). Nach einem Foul von Philipp Gröblinger knapp innerhalb des Strafraums an Mencigar schoss Vrhunc Pfeifer den fälligen Elfer über das Tor (74.). Beinahe kamen wir zum Ausgleichstreffer. Oliver Wohlmuth spielte einen herrlichen Lochpass auf Mark Riegel, alleine vor dem Tor vergab er leider die Topausgleichschance (80.). In der 90. Minute unsere letzte Möglichkeit. Nach einem weiten Outweinwurf von Christoph Trippl verlängerte Oliver Wohlmuth per Kopf den Ball in Richtung Tormann, leider kam Mark Riegel ganz knapp nicht zum Ball. In der letzten Sekunde noch das 4:2 durch Mencigar mit einem Schuss ins lange Eck, danach war Schluss und die Saison 2018/19 beendet.

 

Unsere Mannschaft erreichte das erklärte Ziel den Klassenerhalt und einen einstelligen Tabellenplatz, leider wurden wir durch viele schwere Verletzungen und sonstige Sachen von Stammspielern immer wieder zurückgeworfen. Hervorzuheben ist die überragende Kameradschaft und die geile Partie der Mannschaft, wie alle unsere Burschen immer wieder so gerne sagen. Jetzt heißt es kurz abschalten, regenerieren, Urlaub machen und zum Trainingsstart Anfang Juli wieder topfit zu sein. Der SCB bedankt sich bei allen Sponsoren, Helfern, Trainern und Spielern für deren tollen Einsatz!

 
   

Vorschau LL  

Meisterschaft beendet

9. Tabellenplatz

   

Vorschau GL Mürz  

Meisterschaft beendet

1. Tabellenplatz