Hauptsponsoren  


 

   

Sponsoren  

   

 

   

Beiträge

3. Runde LANDESLIGA

SV LAFNITZ II - SC BRUCK 3:4 (2:2)

 

BRUCK zeigt Moral und Klasse

 

Die Reserve von SV Lafnitz und SC Bruck/Mur lieferten sich ein wahres Torfestival, das schließlich mit 3:4 endete. Die Gäste aus Bruck bewiesen Moral, lagen sie doch zu Beginn noch mit 0:2 zurück. Lukas Tomic steuerte einen Doppelpack bei. 

 

Lafnitz führte nach 20 Minuten mit 2:0

Die ersten zehn Minuten gehörten klar den Gastgebern - Philipp Scheucher vergab in dieser Phase zwei Top-Möglichkeiten. Nach einer schönen Kombination und Zuspiel von Scheucher traf Giuliano Luigi Milici vor 220 Zuschauern nach elf Minuten zur Führung für Lafnitz II. In Minute 20 leitete Marc Kögl einen Angriff über die rechte Seite ein - Stefan Binder brachte den Ball zur zweiten Stange - von dort legte Julian Fabian per Kopf ab. Der Brucker Schlussmann Lukas Thonhofer konnte den Ball nur kurz abklatschen lassen und Kögl stand goldrichtig und stellte auf 2:0.

 

Die Antwort der Gäste ließ nicht lange auf sich warten - Lukas Tomic zog aus der Ferne ab - und der Ball zappelte im Netz zum 2:1 (22,). Zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt kurz vor der Halbzeit (42.) traf Jakob Erlsbacher aus einem schönen Konter zum Ausgleich für die Gäste.  Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen.

 

Auch im zweiten Durchgang blieb die Partie spannend: In der 58. Minute schickte Scheucher seinen Kameraden Stefan Binder auf die Reise und Milici schloss diese sehenswerte Aktion mit dem 3:2 für SV Lafnitz II ab. Das Match nahm in der Schlussphase allerdings eine bittere Wende für die Hausherren. Nach einem Abwehrfehler war Armin Masovic schneller und schob den Ball lässig zum 3:3 Ausgleich ein (77.).

 

Ein Elfmeter in der Nachspielzeit brachte den Brucker Sieg

Als Brjan Grgic (Bruck) in der 84. Minute wegen Torchancenverhinderung ausgeschlossen wurde, dachten sich nahezu alle im Stadion, dass die Partie jetzt gegessen sei. Jedoch kam es anders - in der 93. Minute pfiff Schiedsrichter Christian Birnstingl einen Elfmeter, den  Tomic verwertete und somit dem SC Stadtwerke Bruck/Mur einen Last-Minute-Sieg brachte. SV Lafnitz II war bereits auf der Siegerstraße, geriet im Verlauf jedoch ins Straucheln und stand am Ende mit leeren Händen da.

 

Reinhard Stadler, sportlicher Leiter Bruck/Mur:

"WIr haben eine sehr schwere Auslosung. Wir haben aus drei Spielen sechs Punkte gemacht. Gratulation an die Mannschaft - das war ein hervorragender Saisonstart."

 

Bruck/Mur: Lukas Thonhofer, Armin Masovic, Gjergj Shabani, Lukas Tomic, Jakob Erlsbacher (K), Brajan Grgic, Florian Stadler, Nico Dormann, Stipo Grgic, Erion Krasniqi, Sebastian Paier

 

   

Kommende Runde LL  

11.Runde 

SC BRUCK - UFC FEHRING

Freitag,30.09.2022

19:00 Uhr