Hauptsponsoren  


 

   

Sponsoren  

   

 

   

04. Runde: Fürstenfeld - SC Bruck I

04. Runde: Fürstenfeld - SC Bruck I 3:3 (3:1). Tore: Siemmeister (17., 22.), Beslic (14.) bzw. Marc Klicnik (23.), Julian Ertl (67.), Oliver Wohlmuth (96.).

 

Nach der Auswärtsniederlage bei Lafnitz II konnte unsere Mannschaft im nächsten schweren Auswärtsmatch einen Punktegewinn verbuchen, nach einem frühen 3:0-Rückstand und dem Ausgleich in letzter Sekunde fühlt sich das 3:3-Unentschieden aber wie ein Sieg an.

 

Unsere Mannschaft fand gut in die Partie und dominierte die Anfangsphase. Nach einem Zweikampf in unserem Strafraum entschied Schiedsrichter Kressl auf Elfmeter. Rückkehrer Beslic verwertete diesen nach 14 gespielten Minuten zur 1:0-Führung. Unsere Mannschaft wirkte durch das Gegentor verunsichert, ein Fehlpass im Mittelfeld leitete das 0:2 durch Siemmeister ein. Nach 22 Minuten konterten die Heimischen unsere Mannschaft nach einem Eckball aus, der Ball kam glücklich zu Siemmeister, der seinen Doppelpack zum 3:0 schnürte. Es wurde schon mit einem Kantersieg der Thermenstädter spekuliert. Da haben sie die Rechnung aber ohne uns gemacht. Fast im Gegenzug gelang Mittelfeldregisseur Marc Klicnik, der mit seinem schwächeren linken Fuß sehenswert per Direktschuss ins Kreuzeck traf, der wichtige Anschlusstreffer zum 3:1 (23.). Dieser Treffer gab uns Auftrieb. Ab diesem Zeitpunkt übernahmen wir wieder das Spielgeschehen, auch wenn es bis zur Halbzeitpause zu keinem Treffer führen sollte.

 

Die zweite Halbzeit begann wie die erste aufhörte und wir drängten auf den Anschlusstreffer. Nach einer gelungenen Umstellung von Coach Hermann Zrim gelang Julian Ertl per Kopf nach einem Corner das wichtige Tor zum 3:2 (67.). Danach wurde es hektisch, unsere Mannschaft drückte und Fürstenfeld versuchte, den knappen Vorsprung über die Zeit zu bringen. In der Nachspielzeit gab es zunächst einen indirekten Freistoß vom Fünfer für die Heimischen nach einem fraglichen Rückpass (93.), danach der letztendlich verdiente und kaum mehr für möglich gehaltene Ausgleich. Brajan Grgic spielte auf Gjergj Shabani, der den Ball von der linken Seite zur Mitte brachte, wo Oliver Wohlmuth zur Stelle war und zum umjubelten 3:3-Ausgleich einköpfte (96.). Gleich danach war Schluss und leider kam es zu unschönen Szenen der enttäuschten Fürstenfelder Fans. Gratulation unserer Mannschaft für die tolle Moral und Aufholjagd.

 

Im nächsten Spiel kommt es im Murinselstadion zum Derbykracher gegen den sensationellen Tabellendritten St. Michael, die allerdings in der letzten Runde eine klare 0:3-Heimniederlage gegen Lafnitz II hinnehmen mussten. Es wird eine offene Partie mit hoffentlich vielen Zusehern erwartet.

   

Vorschau LL  

Herbstsaison 2019 beendet

6. Tabellenplatz

   

Vorschau ULNB  

Herbstsaison 2019 beendet

9. Tabellenplatz