Hauptsponsoren  


 

   

Sponsoren  

   

 

   

01. Runde: SC Bruck I - Wildon

01. Runde: SC Bruck I - SV Wildon 1:2 (1:0). Tore: Brajan Grgic (39.) bzw. Knaus (62.) und Schlatte (64.).

 

Unsere stark veränderte Mannschaft hielt lange Zeit gegen die weit höher eingeschätzten Wildoner gut mit, leider verabsäumten wir es, das vorentscheidende 2:0 zu machen, sodass wir durch einen Doppelschlag binnen zwei Minuten eine Auftaktheimniederlage hinnehmen mussten.

 

Ohne die erkrankten David Harrer und Mark Riegel sowie den verletzten Stefan Putzi gab es erwartungsgemäß in den ersten 20 Minuten ein gegenseitiges Abtasten. Unsere Neuerwerbungen Jan Gruber, Aleksandar Shalev, Lukas Tomic, Ibrahim Bingöl und Lukas Stadler (Winterzugang) spielten von Beginn an (Gjin Gjinaj saß zunächst auf der Ersatzbank) waren gut integriert und in Minute 21 gab es die erste tolle Aktion. Gjergj Shabani tankte sich auf der linken Seite durch, sein Rückraumpass fand aber keinen Abnehmer. Kurze Zeit später spielte Sebastian Paier in den Strafraum zu Lukas Stadler, dieser nahm sich den Ball an und schoss aber einen Gegenspieler an, die erste wirkliche Topchance (25.). Unsere Mannschaft blieb tonangebend und kombinierte wirklich gut, eine schöne Aktion über Ibrahim Bingöl auf Gjergj Shabani und dieser brachte wieder den Ball gut zur Mitte, doch Lukas Tomic verfehlte diesen um Zentimeter (34.). Die Gäste hatten in Hälfte 1 eigentlich nur zwei gefährliche Szenen, ein Abseitstor und eine Topchance in Minute 37, als nach einer Flanke von Perger der Wildoner Zöhrer den Ball direkt übernahm, aber uns Neo-Kapitän Philipp Gröblinger überragend gehalten hat. Zwei Minuten später die verdiente Führung. Lukas Stadler brachte einen Corner auf die kurze Stange und Brajan Grgic traf per Kopf zum 1:0. Kurz vor dem Pausenpfiff die große Chance auf den nächsten Treffer, nach einem Stanglpass von Sebastian Paier konnte Goalie Haider den Schuss von Lukas Tomic aus kurzer Distanz in den Corner abwehren. Mit einem wolkenbruchartigen Regen ging es in die Kabinen.

 

Nach dem Wechsel zog sich unsere Mannschaft unnötigerweise zu weit zurück, die Gäste übernahmen in den ersten 20 Minuten der 2. Hälfte das Kommando und entschieden dabei das Match. Der erste "Warnschuss" war ein Kopfball von Wittmann, der knapp unser Tor verfehlte (51.). Danach sicher eine spielentscheidende Szene in der 59. Minute. Nach einem Corner schoss Philipp Gröblinger den Ball schnell zu Ibrahim Bingöl aus, dieser drang auf halblinker Position in den Strafaum ein und überspielte einen Gegenspieler und wurde von ihn gefoult. "Ibo" spielte aber weiter und schoss den Ball Goalie Haider in die Arme anstatt auf den mitgelaufenen und freien Jan Gruber abzuspielen. Das wäre zweifelsohne die Vorentscheidung in diesem Spiel gewesen. Stattdessen liefen wir in zwei Konter auf der linken Seite, nach jeweils einem Stanglpass trafen zunächst Knaus (62.) und dann Schlatte (64.) zum bitteren 1:2. Gleich danach konnte Philipp Gröblinger einen gefährlichen Aufsetzer in den Corner abwehren. Unsere Mannschaft wachte erst wieder in der Schlussphase auf, doch in der 76. Minute ein gefährlicher Kopfball von Travner (nach einem Corner), welchen Philipp Gröblinger sensationell parierte. Er verletzte sich bei der Abwehr bei den Rippen, konnte aber weiterspielen. In der 80. Minute verfehlte ein Schuss von Ibrahim Bingöl das gegnerische Tor, danach verfehlte Lukas Tomic eine Flanke von Gjin Gjinaj per Kopf nur ganz knapp (81.), es war die letzte Ausgleichschance in dieser Partie. In Minute 88 schoss noch Lechmann über das Tor, es blieb bei der knappen Auftaktniederlage, ein Unentschieden wäre sicher gerechter gewesen.

 

Das nächste Spiel in Rottenmann ist ein ganz wichtiges, denn die Paltentaler sind sicher auf Augenhöhe mit uns. Wir hoffen, dass unsere beiden Führungsspieler David Harrer und Mark Riegel wieder mit dabei sein können, sodass wir mit der stärksten Aufstellung antreten können.

 

   

Vorschau LL  

Herbstsaion 2021

beendet

   

Vorschau ULNB  

Herbstsaison 2021

beendet