Hauptsponsoren  


 

   

Sponsoren  

   

 

   

08. Runde: SC Bruck I - Lebring

08. Runde: SC Bruck I - SV Lebring 4:2 (1:1). Tore: Lukas Tomic (41., 94.), Brajan Grgic (67., Elfer), Stefan Putzi (88.) bzw. Rauter (9., 64.).

 

Nach der unglücklichen Niederlage beim Tabellenführer Voitsberg zeigte unsere ersatzgeschwächte Mannschaft viel Herz und drehte nach zweimaligem Rückstand die Partie gegen eine vom Namen her ganz starke Lebringer Mannschaft.

 

Die Vorzeichen waren nicht gerade gut, einen Tag vor dem Match erkrankte auch noch Sebastian Paier, aber es konnten Philipp Gröblinger und Brajan Grgic nach den Sperren wieder mit dabei sein. Die Gäste vollzogen einen Tag zuvor einen Trainerwechsel, Hermann Kern übernahm das Traineramt und die Gäste waren am Beginn stärker, dennoch kamen wir zu zwei Halbchancen. Einen Flankenschuss konnte der nicht immer ganz sattelfeste Tormann Klasinc in den Corner abwehren (7. Minute). Aus der darauffolgenden Ecke schoss Marvin Folger-Wöls direkt am kurzen Eck vorbei. Praktisch im Gegenstoß ein schwaches Abwehrverhalten in unserer Hintermannschaft, Rauter nütze es aus und schoss trocken aus rund acht Metern zum 0:1 ein. Jetzt übernahmen die Gäste kurzzeitig ganz klar das Kommando, wir hatten in dieser Phase keinen Zugriff auf das Spiel. Greistorfer schoss drüber (11.), einen abgefälschten Schuss von Rauter wehrte unser Kapitän und Goalie Philipp Gröblinger in den Corner ab (13.). Aus dem darauffolgenden Corner schoss Gruber aus kurzer Distanz an die Stange, Glück für uns. Nach einer Viertelstunde erfingen wir uns und wir setzten auch Nadelstiche. Einen schönen Schuss von Gjin Gjinaj konnte Klasinc in den Corner drehen (15.), danach fand ein gefährlicher Stangler von Mark Riegel keinen Abnehmer (18.). In der 30. Minute ein herrlicher Pass von Jakob Erlsbacher auf Mark Riegel, welcher Jan Gruber frei spielte, doch der Schuss von Jan konnte wieder Klasinc halten. Danach die ganz große Ausgleichschance, Mark Riegel spielte den Ball fast auf der Torlinie zu Lukas Tomic, doch dieser verfehlte den Ball aus rund 3 Metern vor dem leeren Tor! In Minute 41 dann doch der verdiente Ausgleich, nach einem scharfen Stanglpass von Mark Riegel drückte Lukas Tomic den Ball zum 1:1-Pausenstand über die Linie.

 

In der Pause wurden verdiente SCB-Spieler geehrt, unser langjähriger Kapitän Daniel Merl erhielt von Stadtrat Peter Schlagbauer eine Ehrenurkunde und vom Ehrenpräsidenten Bernd Rosenberger, vom Obmann Andreas Appel und vom Obmann-Stellvertreter Harald Stijelja ein Ehrengeschenk, ein Ehrengeschenk erhielten auch Julian Ertl und Marc Klicnik. Danach wurde auch wieder Fußball gespielt, Philipp Gröblinger konnte sich bei einem Schuss aus 20 Metern auszeichnen (60.), ehe im Gegenstoß Lukas Tomic alleine vor Klasinc scheiterte. Nach einem knappen Fehlschuss von Brajan Grgic die kalte Dusche, nach einer klaren Abseitsposition kam die Flanke zu Rauter, der zum 1:2 einschoss, ein irregulärer Treffer (64.). Unsere Mannschaft steckte auch dies weg, nach einem Freistoßball in den Strafraum foulte Klasinc unseren aufgerückten Ryan Hernaus und den fälligen Elfer verwertete Brajan Grgic sicher zum 2:2-Ausgleich (67.). Danach tat sich bis zur (turbulenten) Schlussphase nicht viel. Zunächst ein gefährlicher Stanglpass der Gäste (86.), ehe im Gegenstoß Jakob Erlsbacher unseren schnellen Mark Riegel ideal bediente, die Gäste waren weit aufgerückt, Mark lief alleine von der Mittellinie auf das gegnerische Tor, doch er scheiterte an Klasinc. Unsere Mannschaft blieb dran und wurde belohnt. Nach einem Outeinwurf kam der Ball zum eingewechselten Stefan Putzi und dieser bezwang mit einem leicht abgefälschten Schuss den gegnerischen Goalie zum umjubelten 3:2 (88.). Unsere Mannschasft blieb weiter gefährlich, nach einem Konter flankte Jonas Gwandner auf Lukas Tomic, welcher den Ball an die Querlatte köpfelte (90.). Die endgültige Entscheidung in Minute 94, alleine vor dem Tor traf Lukas Tomic zum verdienten 4:2-Endstand. Herzliche Gratulation zu diesem tollen Sieg, wobei wir nun schon mehr Punkte als in der abgebrochenen letztjährigen Herbstsaison haben.

 

In der nächsten Runde wartet eine ganz schwierige Aufgabe bei den Ilzern, welche bisher mit 10 Punkten ganz knapp in der Tabelle vor uns liegen.

   

Vorschau LL  

Herbstsaion 2021

beendet

   

Vorschau ULNB  

Herbstsaison 2021

beendet