Hauptsponsoren  


 

   

Sponsoren  

   

 

   

10. Runde: SC Bruck I - Liezen

10. Runde: SC Bruck I - SC Liezen 2:1 (1:0). Tore: Lukas Tomic (34.), Sebastian Paier (43.) bzw. Pachler (14.).

 

Es war das erwartet schwere Spiel gegen den Tabellennachbarn Liezen und unsere Mannschaft konnte sich letztendlich in einem "Sechspunktespiel" knapp durchsetzen.

 

Bereits vor Spielbeginn eine Hiobsbotschaft, der so starke Innenverteidiger Aleksandar Shalev bestand den Fitnesstest nicht und er konnte nicht spielen. Stattdessen rückte Ryan Hernaus in die Innenverteidigung und Sebastian Paier konnte nach seiner Erkrankung wieder spielen. Die Gäste übernahmen gleich das Kommando, nach einem guten Stanglpass schoss Dervisevic knapp am Tor vorbei (5. Minute). Ein Schuss des immens gefährlichen Kanyerere konnte unser Kapitän Philipp Gröblinger sicher halten (7.). In der 9. Minute endlich der erste gefährliche Angriff unserer Mannschaft, nach einem herrlichen Pass von Marvin Folger-Wöls lief Mark Riegel alleine auf  Torhüter Wieser, doch er schoss am langen Eck vorbei. Danach die Führung der Gäste. Nach einem Fehlpass im Mittelfeld spielte Kanyerere auf Pachler, welcher vom 16er ins lange Eck zum 0:1 traf, ein vermeidbarer Treffer. Die Ausgleichschance vergab unser Goalgetter Lukas Tomic, er scheiterte aus sieben Metern an Wieser (18.). Danach die große Chance der Gäste auf die Vorentscheidung. Nach einem Corner schoss Milic aus rund 20 Metern an die Stange, den Abpraller vergab Kanyerere aus sieben Metern alleine vor dem Tor, er schoss drüber (22.). Nach einer halbe Stunde übernahm unsere Mannschaft nun ganz klar das Kommando, nach einer schönen Flanke von Gjin Gjinaj traf Lukas Tomic im Fallen per Kopf zum 1:1-Ausgleich (34.). Eine Minute später der nächste Treffer, welcher aber aberkannt wurde. Mark Riegel ging auf der rechten Seite durch, seinen Rückraumpass nahm Marvin Folger-Wöls direkt, doch angeblich stand Lukas Tomic im Abseits vor Goalie Wieser, eine umstrittene Entscheidung! Abermals eine Minute später ein Rückraumpass von Mark Riegel auf Brajan Grgic, doch dieser schoss von 16 Metern über das Tor. In Minute 43 der umjubelte Führungstreffer. Nachdem zwei Spieler unserer Mannschaft am Tormann bzw. an einem Verteidiger scheiterten, traf Sebastian Paier den Abpraller zum 2:1.

 

Nach dem Wechsel flaute die Partie ab, unsere Mannschaft wollte nur noch den knappen Vorsprung verwalten, was beinahe in die Hose ging. Einen abgefälschten Schuss von Kanyerere konnte Philipp Gröblinger sicher halten (47.), danach verfehlte Lukas Tomic einen Stanglpass von Mark Riegel nur hauchdünn (52.). In Minute 57 lief Kanyerere alleine auf Philipp Gröblinger, doch dieser konnte mit Fußabwehr klären und einen Gegentreffer verhindern. Wir wurden kaum gefährlich, doch es gab beinahe einen Direktcorner von David Harrer, ein Liezener konnte per Kopf auf der Torlinie abwehren (68.). Die Gäste probierten es mit hohen Bällen, ein Kopfball ging knapp am Tor vorbei (72.). In der Schlussphase verfehlte Marvin Folger-Wöls eine Gjinaj-Flanke nur ganz knapp (86.), ehe Philipp Gröblinger bei einem Kopfball uns den Dreier mit einer Glanztat rettete (nach einem Freistoß (89.)). In der vierminütigen Nachspielzeit gab es nichts mehr aufregendes, unsere Mannschaft brachte den Sieg über die Runden, auch wenn sich die Gäste einen Punkt verdient hätten.

 

Nun wartet das Derby in Leoben, wobei die (personell- und finanzstarke) Jancker-Mannschaft die ganz klaren Favoriten sind und wir nichts zu verlieren haben und nur überraschen können.

   

Vorschau LL  

Herbstsaion 2021

beendet

   

Vorschau ULNB  

Herbstsaison 2021

beendet