Hauptsponsoren  


 

   

Sponsoren  

   

 

   

04. Runde: SC Bruck I - Lafnitz II

04. Runde: SC Bruck I - Lafnitz II 2:4 (1:2). Tore: Oliver Wohlmuth (29., 62.) bzw. Kölbl (7., Freistoß, 92. Freistoß), Mohr (36.), Koller (90.).

 

Jetzt ist die erste Niederlage der laufenden Saison passiert, welche aber sehr unnötig war. Zwar spielten wir ganz schlecht, der Gegner war sicherlich auch der schwächste bisherige Gegner, dennoch hatten wir in der Schlussphase die ganz große Chance auf den Sieg und mussten in der Nachspielzeit noch die Niederlage in Kauf nehmen.

 

Die Vorzeichen waren nicht gut, unserer Mannschaft standen eine Vielzahl von Stammspielern aufgrund von Verletzungen, Sperren, dienstlicher Verhinderung und Urlaub nicht zur Verfügung, zudem spielte man auch drei Tage zuvor im Steirercup (Lafnitz II ist nicht in diesem Bewerb). Die Gäste wirkten spritziger, waren aber gesamtgesehen sehr harmlos, die Tore fielen aus drei Standards und einem fürchterlichen Missverständnis in unserer Abwehr. Lediglich Daniel Merl und Oliver Wohlmuth hatten Normalform, der Rest der Mannschaft erwischte geschlossen einen rabenschwarzen Tag.

 

Dabei hätten wir nach zwei Minuten schon führen müssen. Nach einem kapitalen Rückpass der Gäste kam Mark Riegel alleine vor dem unsicheren Goalie Straussberger zum Ball, anstatt noch einige Schritte zu laufen oder zum mitgelaufenen Oliver Wohlmuth abzuspielen, schoss Mark sofort überhastet, vorbei war der sicher geglaubte Führungstreffer. Unsere Mannschaft dominierte in dieser Phase ganz klar das Spielgeschehen und hatte noch Halbchancen, dennoch gingen die Gäste in Führung, Kölbl schoss einen Freistoß aus 25 Meter über die Mauer zum überraschenden 0:1. Unsere Mannschaft war nur kurz geschockt und drängte vehement auf den Ausgleich. Nach einem Freistoß von Marc Klicnik köpfelte Julian Ertl nur knapp am Tor vorbei, der Ball wurde zudem leicht abgefälscht (13.). Eine Doppelchance in Minute 15. Oliver Wohlmuth spielte einen Stanglpass auf Mark Riegel, Straussberger konnte gerade noch abwehren, der Ball kam zu Flamur Mehaj, der noch einen Gegenspieler überspielte, aber sein Schuss vom Elfer wurde von einem anderen Gegenspieler abgewehrt. Zwei Minuten später ein gefährlicher Schuss von Marc Klicnik, abermals hatte Straussberger große Mühe. Danach ließ der Druck nach, dennoch kamen wir zum längst fälligen Ausgeichstreffer. Nach einem Pass von Amir Ajan setzte sich Oliver Wohlmuth an der Strafraumgrenze bei einem Zweikampf durch und traf mit einem satten Schuss zum 1:1 (29.). Die erste gefährliche Spielsituation der Gäste konnte Daniel Merl gerade noch in den Corner klären, unsere dieses Mal leider nicht sattelfeste Abwehr ließ nach einem wirklich dummen Missverständnis das 1:2 zu, das Geschenk nahm Mohr an. Die Gäste führten zum zweiten Mal wie aus dem Nichts (36.). Zwei Minuten später konnte sich unser Torhüter Philipp Gröblinger bei einem Gästekopfball auszeichnen, mit dem knappen Rückstand ging es in die Pause.

 

Nach dem Wechsel erwarteten wir einen Sturmlauf unserer Mannschaft, er kam aber nicht. Das Spiel plätscherte so dahin und ebenfalls aus dem Nichts der Ausgleich. Amir Ajan wurde auf der linken Seite auf die Reise geschickt, seine scharfe Maßflanke verwertete Oliver Wohlmuth mit einem wuchtigen Kopfball zum 2:2-Ausgleich (62.). In Minute 67 die erste schöne gefährliche Kombination der Gäste, Prohart schoss am langen Eck vorbei. Danach kam Amir Ajan auf der linken Seite durch, kanpp vor der Torlinie kam sein Schuss/Pass nicht an, eine Großchance war leider dahin. Ein Schuss von Marc Klicnik nach einem Riegel-Rückraumpass ging weit über das Tor (73.), ehe in Minute 87 Mark Riegel den Matchball am Fuß hatte. Mark wurde im Strafraum freigespielt, alleine vor dem Tor schoss er auf der linken Seite aber mit dem rechten Außenrist aus fünf Meter am kurzen Eck vorbei, die Innenseite und das lange Eck wäre die bessere Lösung gewesen. Das Glück, welches wir in den beiden letzten Spielen hatten, ist uns dieses Mal nicht hold gewesen, nach einem Corner köpfelte Koller zum 2:3 ein (90.). Zu allem Unglück musste auch noch unser Kapitän Daniel Merl nach einer Torchancenverhinderung vom Feld, leider eine Fehlentscheidung des sehr guten Schiris Wango, es war eher ein Foul des Lafnitzers. Den Freistoß aus 25 Meter versenkte abermals Kölbl zum glücklichen 2:4 Endstand. Keiner der beiden Mannschaften hätte sich mit dieser Leistung einen Sieg verdient, eine Punkteteilung wäre gerecht gewesen. Wie schon erwähnt, haben wir leider eine ganz schlechte Leistung abgerufen.

 

Im nächsten schwierigen Auswärtsspiel in Pöllau stehen uns ganz sicher wieder Andreas Schicker, Christoph Trippl, Gjergj Shabani und wahrscheinlich auch wieder Philipp Reisinger zur Verfügung, dafür müssen wir auf Daniel Merl verzichten, damit müssten wir wieder eine schlagkräftige Truppe zusammenbekommen, die diese Niederlage wieder ausbessern kann. 

   

Vorschau LL  

Meisterschaft beendet

   

Vorschau GL Mürz  

Meisterschaft beendet

   

Vorschau U17  

Meisterschaft beendet

   

Vorschau U14  

Meisterschaft beendet

   

Vorschau U13 LK  

Meisterschaft beendet

   

Vorschau U12  

Meisterschaft beendet

   

Vorschau U11  

Meisterschaft beendet

   

Vorschau U10  

Meisterschaft beendet

   

Vorschau U9 M  

Meisterschaft beendet

   

Vorschau U9  

Meisterschaft beendet

   

Vorschau U8  

Meisterschaft beendet

   

Vorschau U8 M  

Meisterschaft beendet