Hauptsponsoren  


 

   

Sponsoren  

   

 

   

Spielberichte KM II Saison 2007/08

Gebietsliga Mürz
26. Runde: Gußwerk - SC Bruck II 4:2 (2:1). Tore: Gernot Blumauer (2., 17.), Nincz (59.), Greifensteiner (80.). bzw. Andreas Schenk (36.), David Ochsenhofer (61.).
Matchbericht:
Zum Glück ist dieses Frühjahr nun beendet und unsere Mannschaft bleibt trotzdem in der Gebietsliga.
Auch in diesem letzten Meisterschaftsspiel wurde unsere junge Mannschaft unter ihren Wert geschlagen. Es zeigte sich wie schon wärend des gesamten Frühjahres, dass wir unsere Torchancen nicht ausnützen konnten. So schlug es bereits nach zwei Minuten ein, als unsere Abwehr den Ball nicht wegbrachte und Blumauer artig zum 1:0 traf. Nach dem Doppelpack von Blumauer konnte Andreas Schenk noch vor der Pause den Anschlusstreffer erzielen.
Nach dem Wechsel spielte unsere Mannschaft gut mit, der Ausgleich wollte nicht gelingen. So traf Nincz zum 3:1, doch nur zwei Minuten später keimte wieder Hoffnung auf, als David Ochsenhofer der Anschlusstreffer gelang. Die endgültige Entscheidung brachte das 4:2 durch Greifensteiner.
Jetzt heißt es für unsere jungen Burschen, die Saison so schnell wie möglich abhaken und neue Kraft für den Trainingsauftakt am 14. Juli 2008 sammeln.

Gebietsliga Mürz
25. Runde: SC Bruck II - Rapid Kapfenberg 0:4 (0:0). Tore: L. Stadler (46., 64.), Pfannhauser (71., 83.).
Matchbericht:
Dem Meister Rapid Kapfenberg wurde vor Spielbeginn von unserem Obmann-Stellvertreter Claus Hiebler Blumen überreicht, Geschenke von den Kapfenbergern für uns gab es leider keine. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit brach uns ein Gegentreffer nach Wiederanpfiff das Genick.
Die erste Chance hatten unsere Burschen, einen Schuss von Costel Suingiu vom 16er konnte aber Goalie Schachner (der Bruder von unseren 1. Kampfmannschaftsspieler Walter) halten (11.). Wenige Minuten später die erste Chance der Gäste, Ehmann kam vom Elfer zum Schuss, aber Patrick Ulrich parierte den Schuss mit einer sensationellen Parade (14.). Nur eine Minute später ein abgefälschter Freistoß von Patrick Kranz, der beinahe den Weg ins Tor fand. Nach dem anschließenden Corner fiel ein Schuss von Philipp Malli zu schwach aus. In Minute 29 ein Freistoß von Ehmann, welchen aber Patrick Ulrich aus dem Kreuzeck fischte. Nur eine Minute später die letzte Chance in Hälfte 1, ein Kopfball von Draschl verfehlte aber knapp unser Tor.
Gleich nach dem Wechsel die kalte Dusche, als unsere Abwehr den Ball nicht wegbrachte und L. Stadler mit einem Schuss vom Elfer zum 0:1 traf. Von diesem Schock erholte sich unsere Mannschaft leider nicht mehr, Ehmann hatte die nächsten beiden Chancen der Gäste. In der 63. Minute der erste Chance in der 2. Hälfte für unsere Mannschaft, nach einer Flanke von Patrick Kranz traf Andreas Toader den Ball aber nicht richtig. Praktisch im Gegenstoß das 0:2 durch L. Stadler nach einer Flanke von Schranz. Einen Schuß von Patrick Kranz konnte Goalie Schachner super halten (70.), die beiden Treffer von Pfannhauser in der Schlussphase waren nur mehr Kosmetik.
Das letzte Spiel in Gußwerk muss nun gewonnen werden, um den Klassenerhalt aus eigener Kraft zu schaffen.

Gebietsliga Mürz
24. Runde: SC Bruck II - Breitenau 0:3 (0:0). Tore: Altmann (56.), M. Guster (67.), Pichler (79.).
Matchbericht:
Gegen die routinierten Gäste war an diesem Tag nichts zu holen, unsere junge Mannschaft konnte an die zuletzt gezeigten Leistungen, wo nur der Torabschluss zu bemängeln war, nicht anschließen.
In den ersten 30 Minuten waren die Breitenauer Spiel bestimmend und fanden auch drei sogenannte 100%-ige Chancen vor, die jedoch alle drei von Pichler vergeben wurden. Die erste nennenswerte Gelegenheit für unsere junge Mannschaft war durch einen sehr schönen Freistoß von Philipp Malli in der 33. Minute gegeben, der aus gut 20 Metern knapp über das Tor ging. Die beste Torchance für den SCB fand Patrick Kranz vor. Nach einem super Diagonalpass von Philipp Malli über gut 40 Meter konnte Patrick alleine auf den Tormann zulaufen, leider wurde die Chance leichtfertig vergeben.
In der zweiten Halbzeit wurden die Gäste immer gefährlicher, drei Tore durch Klammer, Guster und Pichler war die logische Folge. Letztlich geht der Sieg unserer Gäste hoch verdient in Ordnung, auch deswegen, da wir nach der Pause nicht mehr zulegen konnten.
Nun geht es gegen den Meister Rapid Kapfenberg, vielleicht gelingt uns gerade da der erste Punktegewinn im Frühjahr!

Gebietsliga Mürz
23. Runde: Phönix Mürzzuschlag - SC Bruck II 3:2 (1:1). Tore: Eggbauer (40., 55., 81.) bzw. Costel Suingiu (44., 85.)
Matchbericht:
Was soll man da noch sagen, unsere Mannschaft war zumindest ebenbürtig, wenn nicht besser und wieder setzte es eine knappe Niederlage.
In der 1. Hälfte spielte nur unsere Mannschaft, in der 8. Minute Elferalarm im Strafraum von Phönix als Yannick Derndorfer klar gefoult wurde. Yannick Derndorfer war es auch, der die nächste Chance hatte, als er nach einer Flanke von Armin Wiedenhofer den Ball volley traf, aber Goalie Wallner sensationell hielt. Nur drei Minuten später ein Schuss von Costel Suingiu, der aber einen Gegenspieler traf. Wieder nur drei Minuten später erneuter Elferalarm als Armin Wiedenhofer gefoult wurde. In der 18. Minute die erste Chance der Heimischen, aber Eggbauer traf nur die Querlatte. Danach war wieder unser Mannschaft an der Reihe, nach einer Flanke von Costel Suingiu vergab aber Yannick Derndorfer aus kurzer Distanz (28.). In der 40. Minute dann der Führungstreffer der Heimischen durch Eggbauer, der allerdings von dem im klar Abseits stehenden Spieler Ertl eingeleitet wurde. In der 44. Minute allerdings der mehr als verdiente Ausgleich. Goalie Wallner konnte noch mit einer Kopfabwehr außerhalb des Strafraumes klären, doch Costel Suingiuz traf zum 1:1.
Nach dem Wechsel wie so oft ein Gegentreffer, nach einem Pass von Ertl traf erneut Eggbauer zum 2:1. Eggbauer war es auch, der die nächste Chance hatte, doch seinen Schuss konnte Ulrich super halten (62.). Bei einem Kopfball von Christopher Kaiser hatte unsere Mannschaft Pech. Danach zwei Chance der Heimischen durch Ertl und Gruber, das 3:1 in der 81. Minute durch Eggbauer brachte eine Vorentscheidung. Unsere Burschen steckten aber nicht auf, nach einem Freistoß von Armin Wiedenhofer traf Costel Suingiu per Kopf noch zum Anschlusstreffer. Die Schlussoffensive brachte nichts mehr ein, es blieb beim glücklichen Sieg der Mürzer.
Im nächste Spiel wartet mit Breitenau ein sehr schwerer Gegner.

Gebietsliga Mürz
22. Runde: SC Bruck II - Langenwang 2:3 (0:2). Tore: Costel Suingiu (59.), Rijad Ahmetovic (90.) bzw. Pink (14., 44., 79.)
Matchbericht:
Es ist schon schwierig, die passenden Worte zu finden, unserer jungen 2. Kampfmannschaft klebt einfach das Pech an den Füßen. Wieder lieferte die Truppe von Trainer Ewald Dreier eine ordentliche Leistung ab, wieder warten wir im Frühjahr weiterhin auf die ersten Punkte.
Das Spiel begann mit klaren Vorteilen unserer Mannschaft, so konnte Goalie Willingshofer einen Kopfball von Patrick Kranz gerade noch in den Corner abwehren (3.). Nur zwei Minuten später verfehlte ein Kopfball von Andreas Toader knapp das Tor. In der 13. Minute lief Costel Suingiu allein auf das Tor, anstatt selbst zu schießen, spielte er zu weit für Andreas Schenk auf. Praktisch im Gegenzug das 0:1. Eine Flanke in unseren Strafraum wurde von Florian Hoppaus nur rasiert, Pink traf direkt ins lange Eck zum 0:1. Danach entwickelte sich ein abwechslungsreiches Match mit Chancen auf beiden Seiten. So schoss Costel Suingiu nur knapp am langen Eck vorbei (17.), während die Gäste durch Gärtner und Maier knapp scheiterten. In der 29. Minute die große Ausgleichschance, Andreas Schenk und Patrick Kranz scheiterten jeweils aus kurzer Distanz am gegnerischen Goalie. In Minute 41 die nächste tolle Einschussmöglichkeit, aber Costel Suingiu brachte den Ball nicht zum völlig freistehenden Andreas Schenk. Wieder einmal rächte sich das, Pink gelang aus einem Abstauber (nachdem Goalie Michael Reisinger noch toll abwehren konnte) das 0:2.
Nach dem Wechsel spielte eigentlich nur noch unsere Mannschaft, einen Schuss von Christoph Leodolter konnte der Goalie gerade noch in den Corner abwehren (48.). Nach einem Solo von Patrick Kranz verschoss dieser nur ganz knapp (55.). In der 59. Minute dann endlich der mehr als verdiente Anschlusstreffer, nach einem Abwehrfehler traf Costel Suingiu zum 1:2. Danach Handsalarm im Langenwanger-Strafraum (62.) und die große Ausgleichschance von Andreas Schenk, als dieser völlig freistehend vom Fünfer Goalie Willingshofer anköpfelte (72.). In der 79. Minute dann die Entscheidung, Pink traf mit einem Weitschuss zum 1:3. In der Schlussphase noch ein sehenswerter Treffer von Rijad Ahmetovic genau ins Kreuzeck, der Treffer kam jedoch zu spät.
Nun geht es im nächsten vorgezogenen Spiel am Fronleichnamstag auswärts gegen Phönix Mürzzuschlag, im Herbst gelang uns ein Heimsieg.

Gebietsliga Mürz
21. Runde: Mautern - SC Bruck II 6:4 (3:2). Tore: Langreiter (36., 47.), Hubner (35.), Lercher (40.), Leitner (83., Elfer), Grasser (90.) bzw. Andreas Schenk (29., 60.), Costel Suingiu (33.), Jürgen Rack (65.).
Matchbericht:
Es ist einfach zum Verzweifeln, wieder mussten unsere Burschen mit leeren Händen die Heimreise antreten. Wenn man auswärts vier Tore schießt, müssen eigentlich Punkte her.
Unsere Mannschaft dominierte beinahe die gesamte 1. Hälfte, doch die Heimischen gingen mit einem 3:2 in die Kabinen. Bereits in der 1. Minute eine tolle Chance, aber Jürgen Rack kommt zu spät. Nur vier Minuten später ein Kopfball von Costel Suingiu, Goalie Lercher hält mit einem tollen Reflex. In der 29. Minute war es dann soweit, ein schnell ausgeführter Freistoß, Rijad Ahmetovic auf Andreas Schenk, der ins kurze Eck zum 0:1 traf. Nur vier Minuten später das verdiente 0:2, Christoph Schwaiger mit einem Freistoß von der Mittellinie auf Costel Suingiu, der per Kopf traf. Nur kurze Zeit später beinahe die Vorentscheidung, aber Jürgen Rack konnte alleine vor dem Tor den Ball nicht im Netz unterbringen. Bis dahin hat Mautern nicht ein Mal auf unser Tor geschossen. Praktisch mit dem ersten Torschuss der Anschlusstreffer, nach einem Corner traf Hubner vom 16er genau ins Kreuzeck. Nur eine Minute später der Ausgleich, Langreiter nützte einen Fehler von unserem Tormann Thomas Edlinger. Den Pausenstand stellte Lercher her, der mit einem Schuss ins lange Eck traf – einfach unglaublich.
Nach dem Wechsel der nächste Schock, Hubner gelang nach einem Abwehrfehler das 4:2. Wer nun glaubte, dass sich unsere Mannschaft geschlagen gegeben hätte, der irrte. Andreas Schenk traf mit einem Schuss ins Kreuzeck zum 3:4 und Jürgen Rack stellte binnen 5 Minuten mit einer abgerissenen Flanke auf 4:4. Unsere Mannschaft blieb tonangebend und Christoph Schwaiger hatte zwei Mal die Führung auf dem Fuß, als er jeweils alleine vor dem Tor auftauchte. Zuerst scheiterte er am Goalie, als dieser mit einer Glanzparade hielt, danach schoss er vom Fünfer mit dem Außenrist am langen Eck vorbei. In Minute 84 ein äußerst fragwürdiger Elfer, als Schiri Posch nach einem harmlosen Rempler auf den ominösen Punkt zeigte. Das 6:4 nach einem Freistoß, der an die Querlatte ging, besorgte Grasser mit einem Abstaubertor. Gut gespielt, tapfer gekämpft, aber leider unbelohnt geblieben, so ein Kurzresümee.
Nun geht es gegen Langenwang, vielleicht gelingt im Heimspiel die Trendwende.

Gebietsliga Mürz
20. Runde: SC Bruck II - Kammern 1:2 (1:0).Tore: Rijad Ahmetovic (10.) bzw. Winkler (58., 84.).
Matchbericht:
Unsere junge Mannschaft kann einem ja fast schon leid tun. Das Match wurde klar beherrscht, Chancen gab es in Hülle und Fülle, dennoch stehen wir wieder mit leeren Händen da. Die Gäste aus Kammern zeigten es vor, aus einem Minimum an Chancen wurde fast das Maximum herausgeholt.
Das Match begann ganz nach unserem Geschmack. Eine Bilderbuchaktion über Christoph Ratswohl und Costel Suingiu, der mit einem Stanglpass Rijad Ahmetovic bediente und es stand schon 1:0 nach 10 Spielminuten. Unnötig war lediglich die gelbe Karte vom Torschützen, als er beim Jubeln das Trikot auszog. Spannend wurde es gegen Ende der 1. Hälfte, dazwischen kontrollierte unsere Mannschaft das Spielgeschehen. In der 36. Minute eine schöne Aktion, aber Patrick Kranz schoss am langen Eck vorbei. Der Kammerner Winkler gab in der 40. Minute den einzigen Torschuss der Gäste in Hälfte 1 ab. Erwähneswert noch die Ampelkarte für den Kammerner Mitter in der 43. Minute und eine Chance von Christoph Ratswohl in der 44. Minute.
Nach dem Wechsel die stärkste Phase unserer Burschen, als der 2. Treffer mehrmals in der Luft hing. So schoss Jürgen Rack alleine vor dem Tor aus acht Meter drüber (46.), Christoph Leodolter traf frei zum Schuss kommend vom 16er das Tor nicht (49.). Nur zwei Minuten später ein Pass von Costel Suingiu auf Patrick Kranz, der alleine vor dem Tor schoss, aber Goalie Hammer (der beste Mann der Gäste) per Fußabwehr klären konnte. Mit der ersten Chance in der 2. Hälfte, als Hochenauer allein vor unseren Goalie Michael Reisinger über das Tor schoss (53.), riss ein wenig der Faden und Christian Winkler besorgte aus spitzen Winkel mit einem Schuss ins kurze Eck den glücklichen 1:1-Ausgleich (58.). Danach hatte Jürgen Rack die nächste Einschusschance (62.), ehe Patrick Kranz alleine vom 5er an Goalie Hammer scheiterte - die Führungschance schlechthin (80.). Es kam wie es kommen musste, Winkler traf aus einem Freistoß zum Siegestreffer für die enttäuschenden aber glücklichen Gäste.
Sollte einmal die Chancenauswertung besser werden, so würde unsere junge Mannschaft auch zu Punkten kommen, der Gegner scheint wirklich egal zu sein.

Gebietsliga Mürz
19. Runde: Mürzhofen II - SC Bruck II 1:0 (1:0). Tor: Edlinger (27., Elfer).
Matchbericht:
Im "Kellerduell" musste sich unsere Mannschaft dem Tabellenletzten Mürzhofen knapp geschlagen geben, obwohl das Spiel wie auf einer schiefen Ebene in Richtung Mürzhofen-Tor verlief.
Der Siegestreffer resultierte aus einem "Black-Out" von Christoph Leodolter, als er nach einem Freistoß von der Seite, mit der Hand zum Ball ging und so einen Elfmeter verursachte. Die Heimischen hatten zuvor in der 10. und 21. Minute noch zwei Chancen, das war es auch. Unsere Mannschaft vergab aber Chance um Chance, zudem rettete auch "Aluminium" für die Heimischen. Alle Torchancen aufzuzählen, würde den Rahmen des Berichts sprengen, so werden nun "nur" die Hunderprozentigen erwähnt. So vergab Costel Suingiu in der 11. Minute allein vom Fünfer, in der 18. Minute konnte Goalie Kneissl erst im Nachfassen einen Schuss von Christoph Leodolter halten. Knapp vor der Pause vergab noch Costel Suingiu alleine vor dem Torhüter.
In der 2. Hälfte ein unverändertes Bild, unsere Mannschaft drängte auf den Ausgleich, doch es fehlte wie schon in den letzten Spielen der Vollstrecker. So vergab zunächst Patrick Kranz zwei Mal, ehe in der 67. Minute die schönste Aktion im Spiel unbelohnt blieb. Costel Suingiu nahm einen Ball super im Strafraum an, sein Schuss aus der Drehung ging aber an die Stange. In der 75. Minute tauchte Patrick Kranz alleine vor dem Tor auf, aber auch er vergab. So blieb es beim schmeichelhaften Sieg der Heimischen.
Vielleicht platzt im nächsten Match gegen Kammern endlich der Knoten, irgendwann muss die Pechsträhne ja einmal ein Ende haben.

Gebietsliga Mürz
18. Runde: SC Bruck II - Parschlug 1:2 (1:1). Tore: Vahid Kahrovic (8.) bzw. Zöhrer (4.), Waniczek (75., Elfer).
Matchbericht:
Auch im 5. Spiel der Frühjahrsmeisterschaft blieb unsere Mannschaft ohne Punktegewinn, einmal mehr waren wir wieder die bessere Elf, stehen aber am Ende mit leeren Händen da.
Das Spiel begann mit einem guten Schuss von Armin Wiedenhofer, den aber Parschlug-Goalie Waniczek entschärfen konnte (2.). Nur zwei Minuten später die kalte Dusche, der Ex-Brucker Zöhrer besorgte per Kopf (nach einem Eckball) das 0:1. Unsere Mannschaft erholte sich von diesem Schock sehr schnell, nur wenige Minuten später der Ausgleich nach einer tollen Kombination. Andreas Toader setzte sich auf der rechten Seite durch, seine Flanke setzte Vahid Kahrovic vom 16er volley ins rechte Kreuzeck - ein sensationeller Treffer! Danach jeweils eine nennenswerte Chance auf beiden Seiten, zunächst ein Schuss von Vahid Kahrovic (20.), welcher Waniczek Probleme bereitete. Nur zwei Minuten später konnte unser Tormann Patrik Ulrich einen Freistoß von Hagemann in den Corner abwehren.
Nach dem Wechsel gab es mehr Torszenen (fast alle für uns), zunächst vergab Costel Suingiu aus halbrechter Position alleine vor dem Tor (52.). Einen scharfen Pass von Vahid Kahrovic verpasste Mario Traar nur knapp, Goalie Waniczek war bereits geschlagen (67.). Dann sprang Armin Wiedenhofer der Ball im Strafraum aus aussichtsreicher Position zu weit weg (70.), in der 73. Minute konnte nach einm Konter eine 2 zu 1 Situation nicht ausgenutzt werden. Chancen die man nicht nützt, rächen sich bekanntlich. So zog Patrik Ulrich einen Parschluger im Strafraum die Füße weg, den Elfmeter verwandelte Goalie Waniczek zum 1:2. Unsere Mannschaft riskierte danach alles, ein Freistoß von Vahid Kahrovic seitlich an der Strafraumgrenze sorgte für einige Verwirrung im Parschluger-Strafraum (84.). Nur eine Minute später vergab Vahid Kahrovic die nächste Chance, ehe Armin Wiedenhofer in der 86. Minute mit einem Schuss vom 16er nur die Querlatte traf. Parschlug hatte in der 2. Hälfte neben dem Tor nur eine einzige Chance, die vergab aber A. Guzmann (58.). Eine bittere Niederlage unsere jungen Mannschaft.
Nun geht es gegen den Tabellenletzten Mürzhofen II, wo einfach die ersten Punkte im Frühjahr eingefahren werden müssen!

Gebietsliga Mürz
17. Runde: Hinterberg I - SC Bruck II 4:1 (2:0). Tore: Omer (3., 26., 54.), Misstehon (83.) bzw. Patrick Zirngast (90.)
Matchbericht:
Nichts wurde aus dem erhofften ersten Punktegewinn unserer jungen Mannschaft im Frühjahr, zusätzlich war auch einiges Pech dabei.
Die kalte Dusche gab es gleich beim Aufwärmen, denn unser Kapitän Philipp Malli verletzte sich (durch einen Splitter im Auge) und er konnte nicht spielen. Dafür feierte Jürgen Rack nach mehr als einem halben Jahr ein gelungenes Comeback. Bereits in der 4. Minute das 1:0, Christopher Kaiser schoss unglücklich Christoph Ratswohl im Strafraum an und Omer traf vom 16er alleine vor dem Tor. Nur zwei Minuten später trifft Andreas Toader das leere Tor von 25 Meter aus nicht, Torhüter Pracher war aus dem Tor enteilt. Unsere Mannschaft hatte Chancen fast im Minutentakt, zuerst schoss Vahid Kahrovic nach guten Forchecking knapp am Kreuzeck vorbei (17.). Danach hatte Andreas Toader gleich drei Mal die Chance auf den Ausgleich, als er binnen drei Minuten drei Mal allein vor dem Torhüter auftauchte. Einmal fischte Pracher den Ball aus dem Kreuzeck. Es kam wie es kommen musste, nach einem Freistoß von der linken Seite beförderte Christopher Kaiser den Ball unglücklich ins eigene Tor zum 2:0. In der 33. Minute war es wieder Andreas Toader, der allein vor dem Tor vergab. Knapp vor dem Pasuenpfiff ein gefährlicher Freistoß der Hinterberger, es blieb bei der schmeichelhaften Führung der Heimischen.
Nach dem Wechsel das 3:0 durch Omer, als unser Torhüter Michael Reisinger nicht genug entschlossen aus dem Tor kam. Unser Goalie konnte sich aber kurz Zeit später bei einer Chance der Hinterberger auszeichnen. In der 75. Minute lief Jürgen Rack alleine auf das gegnerische Tor - wieder nichts, Pracher konnte mit einer Superparade halten. Danach noch Chancen auf beiden Seiten, ehe in der 83. Minute Missethon per Kopf auf 4:0 stellte. Der Ehrentreffer von Patrick Zirngast in der 90. Minute kam zu spät. Die Niederlage fiel sehr deutlich aus, unser Problem ist einfach die schlechte Chancenauswertung.
Im nächsten Spiel gegen Parschlug sind die wieder einige Kaderspieler der 1. Kampfmannschaft spielberichtigt, ein Punktegewinn ist praktisch Pflicht.

Gebietsliga Mürz
16. Runde: SC Bruck II - Oberaich 0:1 (0:0). Tor: Priedler (51.)
Matchbericht:
Die beiden im Frühjahr noch punktelosen Teams trafen aufeinander, am Ende nahmen die Oberaicher glücklich, aber doch verdient drei Punkte mit nach Hause.
Unsere blutjunge Mannschaft spielte in der Abwehr sehr diszipliniert, Goalie Michael Reisinger spielte eine überragende Partie, leider ging in in der Offensive kaum etwas. Hier merkte man das Fehlen von Costel Suingiu doch sehr. In den ersten 15 Minuten tat sich überhaupt nichts, die erste nennenswerte Aktion war ein Freistoß von Knezevic, den aber Michael Reisinger in den Corner abwehrte (16.). Nur zwei Minuten später vergab der Oberaicher Schmidhofer eine dicke Chance, wieder war Michael Reisinger zur Stelle. Die restliche erste Hälfte kam unsere Mannschaft besser ins Spiel, doch auch der Oberaicher Goalie Mario Auer (unser Jugendtormann-Trainer) erwischte einen starken Tag und ließ nichts anbrennen. Patrick Kranz versuchte mehrmals mit Schüssen aus der Distanz, auch Andreas Toader scheiterte an Goalie Auer. So ging es mit einem gerechten Remis in die Kabinen.
Nach dem Wechsel die kalte Dusche für unsere Mannschaft, Priedler trifft nach einem Abspielfehler im Mittelfeld unserer Burschen zum 0:1. Nur vier Minuten später ein Schuss von Patrick Kranz, aber Auer wehrte den Ball mit einer Superparade in den Corner. Nur eine Minute später vergab der Oberaicher Lenger eine 100%-ige Chance. Danach zwei Ausgleichschancen unserer Mannschaft, doch Patrick Kranz und Vahid Kahrovic vergaben. Als David Ochsenhofer in der 75. Minute die Ampelkarte sah, war das Spiel entschieden. Der Oberaicher Priedler vergab noch zwei tolle Einschussmöglichkeiten, es blieb beim knappen Sieg der Gäste.
Beim nächsten Spiel in Hinterberg stehen uns mit den gesperrten Spielern David Ochsenhofer und Mario Hoppaus (5. Gelbe) zwei Spieler nicht zur Verfügung. Vielleicht gelingt uns trotzdem eine Überraschung.

Gebietsliga Mürz
15. Runde: Tragöß - SC Bruck II 5:1 (1:0). Tore: Graf (53., 70 Elfer), Chr. Pollerus (33.), H. Pollerus (56.), Götschl (83.) bzw. Patrick Zirngast (58.).
Matchbericht:
Unsere junge stark ersatzgeschwächte Mannschaft hielt lange Zeit gut mit, die Niederlage fiel viel zu hoch aus. Besonders in der 1. Hälfte war unsere Mannschaft klar besser.
Bereits in der 10. Minute ein Lattenschuss des Tragössers Graf (allerdings aus abseitsverdächtiger Position), danach war aber unsere Mannschaft klar tonangebend. Rijad Ahmetovic vergab zwei Mal binnen zwei Minuten, einmal schoss er mit links zu schwach (12.), das andere Mal mitten auf das Tor. Danach zwei Chancen für den eingewechselten Emmanuel Anwuchughum, zuerst vergab er mit dem Fuß, danach per Kopf aus 11 Metern (25. und 27. Minute). Die nächste Chance folgte, Patrick Kranz tauchte alleine vor Torhüter Eberdorfer auf, dieser konnte jedoch glänzend halten (31.). Die kalten Dusche folgte, nach einem Fehlpass in unserer Abwehr konnte zunächst unser Goalie Michael Reisinger (feierte eine Comeback nach langer Verletzungspause) einen Schuss noch abwehren, gegen den Nachschuss von Christian Pollerus war er aber machtlos.
In der 2. Hälfte war unsere Mannschaft leider nicht mehr vorhanden, ein Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten bedeutete das 3:0. Patrick Zirngast konnte zwar mit seinem ersten Treffer in einer Kampfmannschaft verkürzen, doch ein fragwürdiger Elfer bedeutete das 4:1. Aus einem Freistoß fiel das 5:1. Leider konnte unsere Mannschaft die sich bietenden Chancen nicht nützen.
Jetzt kommt es zum Derby gegen Oberaich, der erste Punktegewinn im Frühjahr wäre längst fällig.

Gebietsliga Mürz
14. Runde: SC Bruck II - Wartberg 1:3 (0:1). Tore: Christoph Leodolter (68.) bzw. Hölbling (10.), Kaiser (47., ET), Leskovsek (91., Elfer)
Matchbericht:
Nichts wurde aus dem erhofften Punktegewinn für unsere Mannschaft.
Das Spiel begann äußerst unglücklich, bereits nach 10 Minuten die Führung für die Gäste, als Höbling das Glück hatte, dass sich der haltbare Ball am Fünfer versprang und so für Patrik Ulrich schwer zu halten war. Unsere Mannschaft war vor allem kämpferisch in der 1. Hälfte nicht vorhanden, trotzdem gab es die eine oder andere Möglichkeit. So klatschte ein Kopfball von Mario Traar nur an die rechte Stange (15.), ein Drehschuss von Mario Traar ging ebenfalls knapp vorbei (23.). Ein Kopfball von Patrick Kranz (35.) und ein Schuss von Andreas Toader (43.) fanden ebenso nicht den Weg ins Tor. Ein sicheres Tor für die Gäste vergab Hölbling, als er aus Abseitsposition bereits Goalie Patrick Ulrich ausspielte und den Ball am leeren Tor vorbeischob - ein Kunststück (30.).
Nach dem Seitenwechsel gleich die kalte Dusche, Christopher Kasier schoss ein unglückliches Eigentor, als sein Rettungsversuch leider daneben ging. Nun wachten aber unsere jungen Burschen auf, nach einem Pass von Christoph Leodolter schoss Costel Suingiu direkt und knapp vorbei (60.). In der 68. Minute der längst fällige Anschlusstreffer, Christoph Leodolter nahm den 30 Meter vor dem Tor auf, ging noch mehrere Meter und traf mit einem platzierten Schuss ins lange Eck. Danach gab es noch eine Ausgleichschance, aber Costel Suingiu ließ sich zu weit abdrängen, der anschließende Schuss von Christoph Leodolter ging am Tor vorbei (75.). In der Nachspielzeit ein fragwürdiger Elfer, Leskovsek nahm das Geschenk zum 1:3 an.
Nun geht es in Tragöß gegen die Zartl-Elf, ein Punktegewinn muss angestrebt werden.

Gebietsliga Mürz
12. Runde: Rapid Kapfenberg - SC Bruck II 2:1 (1:0).Tore: Stadler (22.), Gollner (83.) bzw. Costel Suingiu (67.)
Matchbericht:
Im Nachtragsspiel aus der Herbstsaison musste sich unsere junge Mannschaft den neuen "Herbstmeister" Rapid Kapfenberg knapp geschlagen geben. Im Duell der jüngsten Mannschaften in der Liga entwickelte sich ein schnelles, gutes Spiel, ein Punktegewinn unserer Burschen wäre auch verdient gewesen.
Die Rapidler kamen besser ins Spiel und hatten zuerst auch die besseren Einschussmöglichkeiten, doch Patrik Ulrich im Tor verhinderte zunächst einen Rückstand. So schoss Stadler am langen Eck vorbei (10.), nur zwei Minuten später konnte sich Patrik Ulrich bei einem Schuss von Ehmann auszeichnen. In der 22. Minute dann die Führung durch Stadler, aus abseitsverdächtiger Position tauchte er alleine vor dem Tor auf und bezwang unseren Torhüter. In der 35. Minute konnte Patrik Ulrich mit einer Glanzparade eine höhere Führung der Heimischen verhindern. In der Schlussphase der 1. Hälfte kam auch unsere Mannschaft zu hochkarätigen Chancen, doch Costel Suingiu vergab aus einem Konter halbrechts ganz knapp (40.). Die größte Ausgleichschance vergab wiederum Costel Suingiu, als er nach einer Musterflanke von Patrick Kranz per Kopf vom Fünfer vergab (43.).
Nach dem Wechsel blieb weiterhin unsere Mannschaft tonangebend. Nach einem Pass von Andreas Toader schoss Costel Suingiu den starken Goalie Skofler aber an (52.). In der 67. Minute war es dann aber endlich soweit, nach einem "Heberlpass" von Andreas Toader überhob Costel Suingiu Torhüter Skofler und musste den Ball nur mehr über die Linie zum 1:1 drücken. Nun wurden die Heimnischen aber wieder stärker, bei einem Foul von Florian Hoppaus in unserem Strafraum gab es zum Glück keinen Elfmeter (69.). In der 83. Minute dann doch noch der Siegestreffer der Rapidler, ein herrlicher Drehschuss von Gollner aus 20 Meter bedeutete das 2:1. Unsere Mannschaft gab nicht auf und wurde beinahe belohnt, doch Costel Suingiu traf mit einem Gewaltschuss aus gut 35 Meter nur die Querlatte. Anstatt ins Tor sprang der Ball von der Torlinie zurück ins Feld (85.). Schade um den Punkteverlust, denn unsere Mannschaft bot wirklich ein starke Leistung.
Es gilt nun, diese Leistung auch im nächsten Spiel gegen Wartberg zu zeigen, dann werden mit Sicherheit die Punkte in Bruck bleiben.

Gebietsliga Mürz
13. Runde: SC Bruck II - Gußwerk 0:6 (0:3). Tore: Blumauer (37., 53., 62.), Lasinger (22.), Nincz (27.), Chaichat (93.)
Matchbericht:
Im letzten Meisterschaftsspiel im Herbstdurchgang setzte es für unser junges Team eine empfindlich hohe Heimniederlage gegen einen an diesem Tag sehr starken Gegner aus Gußwerk, welcher zu Recht um den Meistertitel mitspielt.
Das Match begann jedoch sehr ausgeglichen und die erste richtige Torchance hatte unsere Mannschaft durch Spielertrainer Ewald Dreier, der mit einem platzierten Schuss ins lange Eck aus 11 Metern am Gästetormann scheiterte. Bei einem weiteren guten Konter in Minute 15 war leider der berühmte letzte Pass zu ungenau, um daraus Kapital schlagen zu können. Es dauerte dann bis zur 22. Minute, bis die Gäste erstmals torgefährlich wurden. Das war aber zugleich das 0:1. Ein weiter hoher Ball in unseren Strafraum köpfte der völlig freie Lasinger aus 10 Metern in die lange Ecke. Nun war der Widerstand unserer Jungs gebrochen. Weitere 5 Treffer mussten so noch hingenommen werden. Besonders bei Standardsituationen war man sehr unkonzentriert und dadurch fehleranfällig, was vor allem der Ex-Brucker Blumauer ausnützte und drei Treffer für sein Team verbuchen konnte. Aber auch im Spiel nach vorne gelang unserer Mannschaft fast nichts mehr. Hier machte sich das Fehlen von unserem Bomber Costel Suingiu sehr stark bemerkbar, der in vielen Spielen für Entlastung und auch Tore gesorgt hat und leider bei diesem Spiel nicht zur Verfügung stand. So gesehen war es ein verdienter Sieg der Gäste, welcher jedoch etwas zu hoch ausgefallen ist. Nun heißt es, neue Kräfte für die Frühjahrssaison zu sammeln, um keine Sorgen mit dem Abstieg zu haben.
Wir möchten uns bei den Fans für die Unterstützung unserer jungen Mannschaft recht herzlich bedanken und hoffen natürlich auf ein Wiedersehen in der Frühjahrssaison mit Beginn im Heimspiel gegen Wartberg am 30.03.2008 um 15.00 Uhr!

Gebietsliga Mürz
11. Runde: Breitenau - SC Bruck II 6:1 (5:0). Tore: Klammer (9., 40., 65.), Harrer (5.), Mario Pichler (23.), Markus Pichler (44.) bzw. Andreas Schenk (88.).
Matchbericht:
Für unsere junge Mannschaft setzte es in der Breitenau einen Dämpfer, der aber für eine so junge Mannschaft nichts außergewöhnliches ist. Aus dieser Niederlage müssen nun die Lehren gezogen werden, sodass es im nächsten Match wieder ganz anders aussehen kann.
Bei leichten Schneetreiben erwischten die Heimischen einen Traumstart, aus zwei Eckbällen fielen jeweils nach groben Deckungsfehlern die ersten beiden Treffer. Mit dieser Führung spielten die routinierten Breitenauer befreit auf, der Unterschied war eindeutig die Cleverness. Die erste Chance für unsere Mannschaft hatte Costel Suingiu, sein Schuss rutschte beinahe Goalie Natter durch die Arme (14.). Danach hatte wieder Costel Suingiu die nächste Einschussmöglichkeit, sein Drehschuss (nachdem ein Breitenauer im Strafaum ausrutschte) fiel aber zu schwach aus (23.). Danach waren wieder die Heimischen an der Reihe, Peiner spielte auf Marco Pichler und es stand 3:0. Unser Torhüter Thomas Edlinger konnte sich bei zwei Schüssen auszeichnen, ehe noch zwei Treffer fielen. Bei den Heimischen ging fast alles hinein, so einen Sterntag in der Auswertung der Chancen wie in der ersten Hälfte erwischt man auch nicht alle Tage.
Nach dem Wechsel plätscherte das Spiel dahin, zunächst konnte sich Natter bei einem Freistoß von Philipp Malli auszeichnen (62.). Nur drei Minuten später der nächste Treffer, Marco Klammer traf zum 6:0. In der Schlussphase kam unsere Mannschaft noch zum verdienten Ehrentreffer durch Andreas Schenk.
Im nächsten Spiel geht es gegen die jungen "Rapidler" aus Kapfenberg, hier wird sicherlich eine "andere" Mannschaft auf dem Feld zu sehen sein. Gegen den Tabellenzweiten machte unsere Mannschaft im Vorjahr eine gute Figur und siegte auch in Diemalch, vielleicht gelingt uns heuer eine ähnliche Überraschung.

Gebietsliga Mürz
10. Runde: SC Bruck II - Phönix Mürzzuschlag 4:1 (3:0). Tore: Andreas Schenk (7., 26.), Costel Suingiu (30., 69.) bzw. Eggbauer.
Matchbericht:
Ein sensationeller Heimsieg unserer Mannschaft, der jüngsten 2. Kampfmannschaft des SC Bruck aller Zeiten. Alleine das Mittelfeld hatte einen Altersdurchschnitt von 15,5 Jahren! Gratulation auch an Trainer Ewald Dreier, der erstmalig den Mut hatte, mit einer Viererabwehrkette zu spielen.
Das Spiel begann wunschgemäß, bereits der erste Angriff brachte das 1:0, als ein weiter Pass von Costel Suingiu per Kopf auf Andreas Schenk verlängert wurde und der "Oldboy" (26 Jahre) den Goalie Wallner (war mit den Fingerspitzen noch am Ball) überhob. Dann folgten bange Minuten, als der mögliche Ausgleich nur von unseren Goalie Patrik Ulrich verhindert wurde. Zuerst schoss Red am Tor vorbei (18.), dann parierte Patrik Ulrich einen Schuss von Eggbauer (20.), ehe wir aus der 2. Chance den 2. Treffer machten. Costel Suingiu spielte auf Michael Lechner, sein Schuss ging an die Querlatte und Andreas Schenk brauchte den Ball per Kopf nur mehr ins leere Tor befördern. Nur zwei Minuten später lief Costel Suingiu auf der rechten Seite alleine auf das Tor, doch Goalie Wallner konnte abwehren. Wieder nur zwei Minuten später das 3:0, ein weiter Pass von Philipp Malli auf Costel Suingiu, der den Goalie überheben konnte. Wieder nur zwei Minuten später brachte der Mürzer Hasanaj den Ball an Patrik Ulrich vorbei, doch Christopher Kaiser klärte vor der Linie.
In der 2. Hälfte drückte Phönix auf den Ausgleich, unsere Abwehr hatte alle "Hände" voll zu tun. Zunächst rettete wieder Patrik Ulrich vor dem alleine vor ihm auftauchenden Muriai (53.), dann schoss Ertl aus spitzen Winkel an die Stange (55.). In der 60. Minute der längst verdiente Anschlusstreffer durch Eggbauer, jetzt schien das Match zu kippen. Unsere junge Mannschaft ließ sich aber trotzdem nicht beirren und hatte die passende Antwort. Philipp Schantl flankte zur Mitte und Costel Suingiu war schneller als sein Gegenspieler am Ball und zog aus 16 Meter ins kurze Eck zum 4:1 ab. Damit war die Moral der Gäste gebrochen, Michael Lechner und Christoph Leodolter vergaben die nächsten Chancen. In der 89. Minute traf auch noch der Mürzer Gruber die Außenstange, es blieb beim verdienten Heimsieg. Es gab keinen einzigen Schwachpunkt in unserer jungen Mannschaft. Es wird sicher wieder Rückschläge geben, aber der Weg der Burschen stimmt.
Nun geht es zum Auswärtsspiel gegen die heuer so starken Breitenauer. In diesem Match haben wir nichts zu verlieren, vielleicht gelingt uns wieder eine Überraschung.

Gebietsliga Mürz
9. Runde: Langenwang - SC Bruck II 4:1 (1:1). Tore: Pink (44., 90.), Maier (57.), Schlamp (72.) bzw. Costel Suingiu (33.)
Matchbericht:
Unsere junge Mannschaft musste sich verdient geschlagen geben, das Ergebnis fiel aber viel zu hoch aus.
Die Heimischen hatten von Beginn an die besseren Torchancen, doch unser Goalie Thomas Edlinger war nicht zu bezwingen. So war er bei Aktionen von Ocko (16. Minute), Pink (20.) auf den Posten. Danach unsere beste Phase, als nach einer brenzligen Situation im Langenwanger Strafraum Dawid Kaczor knapp drüber schoss (30.). Nur eine Minute später sprintete Patrick Kranz in einen Rückpass von Schlamp, doch Goalie Willingshofer konnte das Ärgste verhindern. In der 33. Minute die Führung für unsere Mannschaft, einen feinen Pass von Mario Traar auf Costel Suingiu, der alleine vor dem Tor flach ins lange Eck zum 0:1 traf. Knapp vor der Pause rettete zuerst Andreas Toader auf der Linie (43.), doch nur eine Minute später traf Pink nach einem Querpass von Schlamp zum 1:1.
Nach dem Wechsel weiterhin ein ausgeglichenes Spiel, jedoch - wie schon in Hälfte 1 - mit den besseren Chancen der Heimischen. So gingen zunächst Schüsse von Mario Traar und von Costel Suingiu knapp über das Tor, doch dann ging es Schlag auf Schlag. Maier und Schlamp trafen jeweils von der linken Seite ins lange Eck. Danach konnte sich noch unser Goalie Thomas Edlinger bei zwei Chancen auszeichnen, ehe Pink in der Nachspielzeit den 4:1-Endstand besorgte.
Im nächsten Spiel geht es gegen Phönix Mürzzuschlag, eine schwierige aber lösbare Aufgabe.

Gebietsliga Mürz
8. Runde: SC Bruck II - Mautern 2:2 (2:1). Tore: Costel Suingiu (34.), Mario Traar (40.) bzw. Günther (30.), Leitner (52., Elfer)
Matchbericht:
Nichts wurde aus dem erhofften Heimsieg, das Unentschieden geht aber nach dem Spielverlauf in Ordnung. Beide Mannschaften hatten genug Tormöglichkeiten, um den "Dreier" fixieren zu können.
Das Spiel war nur wenige Sekunden alt, als unser hervorragender Goalie Thomas Edlinger bereits eine 100%-ige Torchance der Gäste zu nichte machte. Überhaupt entwickelte sich ein Spiel mit vielen vielen Torchancen auf beiden Seiten. Die wichtigsten in Hälfte 1 waren ein beinahe Eigentor des Mauterner Moisi nach einem Stanglpass von Patrick Kranz (4.). In der 15. Minute ging Patrick Kranz einen Rückpass erfolgreich nach, er überspielte auch noch den Goalie, schoss aber vom Sechszehner mit dem linken Fuß über das leere Tor. Bis zum ersten Tor hatten die Gäste auch durch Hölzl und Günther gute Einschussmöglichkeiten, ehe Günther nach einem Corner zum 0:1 traf. Die Antwort unserer jungen Burschen folgte, Costel Suingiu überhob alleine vor dem Tor den gegnerischen Goalie Lercher zum 1:1-Ausgleich. Zuvor hatte Christoph Leodolter (in seinem 2. Spiel) die große Ausgleichschance (31.). In der 40. Minute eine wunderschöne Kombination, einen Querpass von Costel Suingiu schloss Mario Traar via Innenstange zum 2:1 ab. Kurz vor der Pause eine Doppelchance durch Costel Suingiu und Rijad Ahmetovic, es blieb aber beim 2:1 zur Pause.
Nach dem Wechsel prüfte Mario Traar Goalie Lercher, dieser konnte den Schuss aber super halten (46.). Praktisch im Gegenstoß vergab Hölzl die Ausgleichschance, Thomas Edlinger klärte mit einem Superreflex. Gegen den Ausgleich war aber unser Goalie chancenlos, nach einem Foul von Philipp Malli an Hölzl verwertete Leitner den Strafstoß zum 2:2-Ausgleich. Beide Mannschaften hatten noch Chancen auf den Siegestreffer, die größte vergab Mario Traar, als er nach einem Pass von Costel Suingiu vor dem herauseilenden Goalie am Ball war, diesen jedoch neben das leere Tor von 25 Meter vorbeischoss (68.). Ein Solo von Mario Traar (87.) fand ebenso nicht den Weg ins Tor wie ein Schuss von Christoph Leodolter (79.). Zu diesem Zeitpunkt war unsere Mannschaft bereits einen Mann mehr, denn der Mauterner Achim Lercher sah in der 70. Minute die Ampelkarte.
Im nächsten Match in Langenwang heißt es für unsere junge Mannschaft wieder eine kämpferische Leistung zu zeigen, um vielleicht eine Überraschung liefern zu können.

Gebietsliga Mürz
7. Runde: Kammern - SC Bruck II 2:0 (1:0). Tore: Winkler (23.), Temmel (69.).
Matchbericht:
Im Match gegen die favorisierten Kammerner gab es eine unnötige Niederlage, noch dazu verlor unsere Mannschaft Dawid Kaczor durch eine fragwürdige rote Karte.
Die erste Chance in diesem Spiel hatte Kammern, als Temmel aus 10 Meter schoss, aber unser Tormann Thomas Edlinger mit dem Fuß klären konnte (5.). Unsere erste Möglichkeit hatte Christopher Kaiser, als er über das Tor schoss (11.). In der 23. Minute dann die Führung für die Heimischen, nach einem Abwehrfehler schoss Winkler mit dem linken Fuß vom 16er zum 1:0 ein. Danach war unsere Mannschaft zu passiv, lediglich Rijad Ahemtovic mit einem gefährlichen Schuss aus 20 Meter hatte eine Möglichkeit zu einem Treffer.
Nach dem Wechsel hatte unsere Mannschaft die erste gute Aktion, doch Michael Lechner brachte den Ball zu schwach auf das Tor (50.). Ein Schuss von Rijad Ahmetovic ging leider mitten auf das Tor, sodass Goalie Hammer gerade noch abwehren konnte. In der 65. Minute eine Großchance für Kammern, doch nur drei Minuten später das 2:0 durch Temmel. In der 77. Minute die schon erwähnte rote Karte für Dawid Kaczor, es blieb aber beim Heimsieg der Kammern-Elf.
Im nächsten Spiel gegen Mautern wird unsere Mannschaft alles daransetzen, um endlich wieder einen Sieg zu schaffen.

Gebietsliga Mürz
6. Runde: SC Bruck II - Mürzhofen II 1:1 (0:0). Tore: Andreas Schenk (65.) bzw. Edlinger (74.)
Matchbericht:
In einem mäßigen mit wenigen Torchancen versehenen Spiel gab es letztendlich eine gerechte Punkteteilung.
In der ersten Hälfte gaben die verteidigenden Spieler den Ton an, lediglich in Minute 40 wurde es gefährlich, als Costel Suingiu von 11 Metern an die Stange schoss, den abspringenden Ball spielte er ab, anstatt auf das Tor zu schießen.
Die 2. Hälfte begann mit einem (vermeintlichen) Paukenschlag, als Andreas Schenk ein reguläres Tor aberkannt wurde. Danach gab es ein Mittelfeldgeplänkel, die Führung für unsere Mannschaft folgte aber in der 65. Minute. Andreas Schenk gewann einen Pressball kurz vor dem Tor, der Ball ging danach ins Tor - ein glücklicher Treffer. Der Ausgleich der Gäste kam ebenso aus heiteren Himmel, als Edlinger per Kopf via Innenstange traf. Danach waren die Gäste den Sieg näher, sie kamen zu einigen Torchancen, es blieb aber beim 1:1-Remis.
Im nächsten Spiel wartet auswärts Kammern, ein unangenehmer und schwerer Gegner.

Gebietsliga Mürz
5. Runde: Parschlug - SC Bruck II 2:0 (2:0). Tore: Palacios (24.), Knas (31.).
Matchbericht:
Unsere mit vielen Ausfällen geschwächte junge Mannschaft musste sich gegen die bisher noch punktelosen Parschluger knapp geschlagen geben.
Es war ein Spiel mit zwei verschiedenen Hälften. Ich der 1. Hälfte war Parschlug klar besser, unsere Mannschaft hatte keine einzige Tormöglichkeit. Nach einer Kabinenpredikt von unserem Trainer Ewald Dreier kamen unsere Burschen wie verwandelt aus der Kabine. Chance um Chance wurde herausgespielt, leider fehlte es im Abschluss. Es wäre also weit mehr drinnen gewesen, die Niederlage war also vermeidbar. Der 15-jährige David Ochsenhofer spielte erstmals von Beginn an und zeigte eine starke Leistung.
Im nächsten Spiel gegen Mürzhofen II darf wieder mit einem Punktegwinn gerechnet werden, zumal auch wieder einige verletzte Spieler ins Team rücken werden.

Gebietsliga Mürz
4. Runde: SC Bruck II - Hinterberg 0:4 (0:1). Tore: Scharfetter (69., 81.), Omer (22.), Zenz (88.)
Matchbericht:
Im Match gegen einen Titelfavoriten war für unsere ersatzgeschwächte junge Mannschaft nichts zu holen, obwohl unsere Burschen 70 Minuten ausgezeichnet mitgehalten haben.
Die erste Chance in diesem Spiel vergab Costel Suingiu, als er nach einer Flanke von Claus Hiebler per Kopf völlig freistehend vergab (18.). In der 22. Minute das 0:1 durch Omer, der einen Stanglpass von Zweibrot direkt via Querlatte ins Netz verwertete. Ansonsten war es ein ausgeglichenes Spiel.
Gleich nach dem Wechsel eine tolle Chance der Hinterberger, aber Zweibrot traf nur die Querlatte. Danach die beste Zeit unserer jungen Mannschaft mit der Riesenausgleichschance. Costel Suingiu lief alleine auf das gegnerische Tor, doch er schob den Ball an der rechten Stange vorbei (60.). Bei einem Foul im Strafraum an Andreas Schenk drückte Schiedsrichter Felser beide Augen zu (65.), knapp darauf die Entscheidung, Scharfetter traf zum 0:2. Die Moral brach durch diesen Treffer, zwei weitere Tore folgten. Andreas Schenk hatte nochmals die Chance auf das Ehrentor, sein Schuss alleine vor dem Tor ging drüber (allerdings war auch ein Foul des Torhüters Pracher dabei).
Das nächste Spiel in Parschlug wird ebenfalls kein Honiglecken, nur mit einer (wie in dieser Saison schon mehrmals gezeigten) Sonderleistung können wir mit einem Punktezuwachs rechnen.

Gebietsliga Mürz
3. Runde: Oberaich - SC Bruck II 3:3 (1:3). Tore: Priedler (18.), Moser (48.), Stangl (85.) bzw. Costel Suingiu (24., 40.), Philipp Malli (35., Elfer).
Matchbericht:
Unsere junge Mannschaft blieb auch im dritten Spiel ins Serie ungeschlagen, allerdings wurde eine 3:1-Pausenführung vergeben. Noch mehr schmerzt die schwere Verletzung von Torhüter Michael Reisinger (siehe "News") und der verletzungsbedingte Ausfall von Jürgen Rack.
Das Remis geht aufgrund von den beiden unterschiedlichen Hälften auch in Ordnung. Nach der Führung der Oberaicher durch Priedler traf unser Goalgetter Costel Suingiu zum 1:1-Ausgleich. In der 32. Minute die Chance für den Oberaicher Eggel, er scheiterte aber alleine vor dem Tor. Nur zwei Minuten später die Führung für unsere Mannschaft als Costel Suingiu im Strafraum gefoult wurde, Kapitän Philipp Malli übernahm Verantwortung und traf zum 1:2. In der 40. Minute ein Kopfball von Costel Suingiu nach einer Flanke von Claus Hiebler der im Netz zum 1:3-Pausenstand zappelte.
Nach dem Wechsel brachte uns der frühe Anschlusstreffer sowie die Verletzung von Goalie Michael Reisinger (66.) aus dem Konzept, plötzlich drängte Oberaich. In der 85. Minute auch der verdiente Ausgleich durch einen satten Schuss von Stangl ins lange Eck. Die Ereignisse in der Schlussphase überschlugen sich, beide Mannschaften hatte den Matchball. Zunächst vergab Markus Pichler per Kopf aus kurzer Distanz (90.), im Gegenzug vergab Stangl alleine vor unseren Goalie Christoph Rebernik.
Im nächsten Spiel wartet Hinterberg, ein sehr schwieriger Gegner, der uns jedoch liegen sollte.

Gebietsliga Mürz
2. Runde: SC Bruck II - Tragöß 3:1 (1:1). Tore: Patrick Kranz (50., 60.), Costel Suingiu (44.) bzw. Ebner (24.).
Matchbericht:
Gratulation unserer jungen Mannschaft um Trainer Ewald Dreier für diese gelungene Heimpremiere. Der Sieg wurde dank einer starken 2. Halbzeit eingefahren, einzig die Chancenauswertung ließ zu wünschen übrig.
Unsere Mannschaft erwischte den besseren Start, bei zwei Schüssen von Costel Suingiu war allerdings Torhüter Eberdorfer auf dem Posten. In Führung ging aber Tragöß, als der noch in der Vorsaison für uns spielende Ebner zum 0:1 traf. Danach vergab der Tragößer Torjäger Graf zwei Einschussmöglichkeiten, ehe Costel Suingiu nach einem Solo und Zuspiel von Rijad Ahmetovic der 1:1-Ausgleich gelang.
Nach der Pause die Führung für unsere Mannschaft, einen Stanglpass von Dawid Kaczor spitzelte Patrick Kranz via Innenstange zum 2:1 ins Netz (50.). Nur 10 Minuten später die Entscheidung, als abermals Patrick Kranz zur Stelle war, der einen Hechtkopfball nach einer Flanke von Jürgen Rack ins Netz versenkte. Danach spielte nur noch unsere Mannschaft, der 15-jährige Andreas Toader feierte ein gelungenes Debüt in der Kampfmannschaft. In der Schlussphase traf Rijad Ahmetovic nach einem Solo noch das Außennetz, es blieb beim verdienten Sieg unserer Burschen.
Im nächsten Spiel wartet das Derby in Oberaich, ein spannendes Spiel wird erwartet. Das letzte Spiel gegeneinander endete ja mit einem Kantersieg des SC Bruck.

Gebietsliga Mürz
1. Runde: Wartberg - SC Bruck II 5:5 (2:2). Tore: Thomas Hölbling (19., 31., 55), Leskovsek (74.), Wilfinger (86.) bzw. Claus Hiebler (22., 57.), Costel Suingiu (38., 92.), Andreas Schenk (60.).
Matchbericht:
Was für ein Match, welches den 100 Zusehern hier geboten wurde, am Ende gab es ein verdientes Unentschieden. Beide Mannschaften profitierten allerdings von schlechten Verteidigungsleistungen, es war ein "Tag der offenen Tür". Chancen gab es neben den Toren hüben wie drüben.
Doch der Reihe nach. Am Anfang gab es im ersten Match der laufenden Saison ein gegenseitiges Abtasten, Hölbling brachte die Heimischen in Führung (19.). Nur drei Minuten später der Ausgleich, als Claus Hiebler mit einem platzierten Schuss zum 1:1 traf. Die Führung wehrte aber nur kurz, denn abermals Höbling traf zum 2:1. Wieder nur wenige Minuten später abermals der Ausgleich, als Costel Suingiu im zweiten Versuch den Ball im Tor unterbrachte. Mit dem 2:2 ging es in die Kabinen.
Nach dem Wechsel schlug wieder Höbling zum dritten Mal zu und es stand 3:2. Das "Bestschießen" ging munter weiter, Claus Hiebler mit einem Schuss aus 25 Metern traf zum erneuten Ausgleich (57.). Nur drei Minuten später die erstmalige und einzige Führung unserer Mannschaft in diesem Spiel, als Andreas Schenk nach einer schönen Kombination und Zuspiel von Mario Hoppaus aus spitzem Winkel zum 3:4 traf. Leskovsek und Wilflinger drehten das Match aber zu Gunsten der Wartberger um. Als alles schon mit einem knappen Sieg der heimischen rechneten, schlug Costel Suingiu in der 92. Minute aus einem Gestocher zu und scorte zum umjubelten und verdienten Unentschieden.
Im nächsten Match kommt die Mannschaft aus Tragöß, ein schwieriges Match wartet auf unsere junge Truppe.

   

Vorschau LL  

12. Meisterschaftsspiel:
Voitsberg - SC Bruck I
Samsag, 20.10.2018, 17 h

   

Vorschau GL Mürz  

11. Meisterschaftsspiel:

SC Bruck II - Gußwerk

Sonntag, 21.10.2018, 14 h

   

Vorschau U17  

SG Pernegg/Bruck - Judenburg

So., 21.10.2018, 14 h

   

Vorschau U14  

SC Bruck - Kindberg

Sa., 20.10.2018, 13 h

   

Vorschau U13 LK  

Kapfenberg - SG Bruck/Pernegg/Oberaich

So., 21.10.2018, 13 h

   

Vorschau U12  

SG Bruck/Oberaich - Krieglach

Fr., 19.10.2018, 18 h

   

Vorschau U11  

SG Oberaich/Bruck - Pernegg
Fr., 19.10.2018, 16 h

   

Vorschau U10  

Turnier in Kapfenberg

So., 21.10.2018, 10 h

   

Vorschau U9 M  

Termin folgt

   

Vorschau U9  

Termin folgt

   

Vorschau U8  

Termin folgt

   

Vorschau U8 M  

Turnier in Kapfenberg

Fr., 19.10.2018, 16 h