Hauptsponsoren  


 

   

Sponsoren  

   

 

   

Spielberichte KM II Saison 2006/07

Gebietsliga Mürz
26.Runde: Tragöß - SC Bruck II 1:6 (1:2). Tore: Chr. Pollerus bzw. Costel Suingiu (12., 46.), Claus Hiebler (25., 50.), Harald Kotzegger (60., 85.)
Matchbericht:
Im letzten Spiel dieser erfolgreichen Meisterschaft gelang unserer Mannschaft wieder ein Kantersieg. Dieser 3. Auswärtssieg in Folge war auch mehr als verdient und damit wurde der Klassenerhalt klar geschafft. WSV Eisenerz muss als einziger Verein in die 1. Klasse absteigen.
Die erste Torchance hatten bei strömenden Regen die Heimischen, als Liebminger nur die Querlatte traf (11.). Praktisch im Gegenstoß die Führung unserer Burschen durch ein Solo von Costel Suingiu, der gegen Ende der Meisterschaft auch besser in Form gekommen ist. Routinier Claus Hiebler besorgte mit einem satten Schuss das 0:2, ehe in der Schlussminute der 1. Hälfte Tragöß das Anschlusstor gelang.
Gleich nach Wiederbeginn die entscheidende Situation. Der Ball kugelte auf unserer Torlinie und Jürgen Rack konnte den sicher scheinenden Treffer mit einem Abschlag gerade noch verhindern, im anschließenden Gegenstoß traf Costel Suingiu zum 1:3. Wieder nur wenige Minuten später das 1:4 durch Claus Hiebler. Jetzt war die Gegenwehr der Heimischen gebrochen, Harald Kotzegger (sonst der Abwehrchef) zeigte, dass er eigentlich ein gelernter Stürmer ist. Mit zwei Treffern, wobei sein zweiter Treffer ein Gustostückerl mit einem Lupfer war, drückte auch er dem Spiel seinen Stempel auf. Erwähneswert auch die tolle Leistung des 15jährigen Patrik Ulrich in unserem Tor, der sein erstes Spiel von Anfang an spielte und ein Versprechen für die Zukunft ist.
Nochmals herzliche Gratulation zum Klassenerhalt der ganzen Mannschaft um Trainer Ewald Dreier. In der neuen Saison werden wir auch weiterhin junge Spieler einbauen, zusätzlich werden auch Spieler der bisherigen 2. Kampfmannschaft in den Kader der 1. Kampfmannschaft aufgenommen.

Gebietsliga Mürz
25.Runde: SC Bruck II - WSV Eisenerz 4:0 (1:0). Tore: Mario Hoppaus (35.), Mario Traar (47.), Ewald Dreier (60.), Costel Suingiu (63.).
Matchbericht:
Gratulation an unsere 2. Kampfmannschaft, die mit diesem überzeugenden Sieg den Klassenerhalt fixieren konnte. Vor der letzten Runde beträgt der Vorsprung auf die hinter uns liegenden Mannschaften Mürzhofen II und WSV Eisenerz uneinholbare 7 Punkte.
In der Anfangshase brauchten unsere Burschen längere Zeit, bis sie die technische und auch läuferische Überlegenheit ausspielen konnten. So gab es durch Costel Suingiu und Claus Hiebler die ersten Möglichkeiten (20. und 21. Minute). Die einzige gefährliche Torchance der Gäste hatte Knefz, als er aus 20 Meter einen unangenehmen Bodenaufschuss anbrachte, aber Goalie Michael Reisinger auf dem Posten war (24.). Ab der 30. Minute gab es für unsere Mannschaft Torchancen praktisch im Minutentakt, doch es wollte einfach das erlösende Tor nicht gelingen. In der 35. Minute war es dann soweit, die Eisenerzer Abwehr brachte den Ball nicht aus dem Strafraum und Mario Hoppaus schoss den Ball aus kurzer Distanz wuchtig unter die Querlatte zum 1:0.
In der 2. Hälfte die Vorentscheidung, als Mario Traar Goalie Popp überraschte und trocken ins kurze Eck einschoss. Danach konnte auch der eingewechselte Trainer Ewald Dreier ein Erfolgserlebnis verbuchen, aus spitzem Winkel schoss er Goalie Popp an, von wo der Ball ins Netz zum 3:0 ging. Ein harter Schuss von Costel Suingiu bedeutete den 4:0-Endstand. In der Schlussphase hatte Ewald Dreier nach einer Superaktion über Costel Suingiu noch die Chance auf sein 2. Tor, aber Popp blieb dieses Mal Sieger. Harald Kotzegger versuchte auch noch zu seinem Tor zu kommen, doch ein Schuss in der 77. Minute war die einzige Ausbeute. In der Schlussphase feierte noch Torhüter Patrik Ulrich sein Debüt in der 2. Kampfmannschaft. Ein Pauschallob für die hervorragende Leistung unserer Mannschaft.
Im letzten Spiel in Tragöß können unsere jungen Spieler beweisen, dass sie auch ohne Druck zu Punkten kommen können.

Gebietsliga Mürz
24.Runde: Oberaich - SC Bruck II 0:5 (0:4). Tore: Mario Traar (31., 65.), Claus Hiebler (18.), Costel Suingiu (40.), Mario Hoppaus (42.).
Matchbericht:
Unsere Mannschaft landete im "kleinen" Derby einen verdienten Erfolg und revanchierte sich eindrucksvoll für die im Herbst erlittene Heimschlappe. Das dieser Sieg so deutlich ausfallen würde, damit hätten nicht einmal die kühnsten Optimisten gerechnet.
Unsere Mannschaft begann aggressiv und ließ die heimstarken Oberaicher wenig Platz, ihr sonst sehr gutes Kombinationsspiel aufzuziehen. So war es Claus Hiebler, der in der 18. Minute mit einem platzierten Schuss Goalie Auer keine Chance ließ. Unsere Mannschaft ließ die Heimischen immer wieder anrennen und konterte eiskalt. So traf Mario Traar nach einem Solo zum 0:2. Die Entscheidung kurz vor der Pause, als Costel Suingiu und Mario Hoppaus mit einem Gewaltschuss zum 0:4-Pausenstand trafen.
Nach der Pause zunächst die Ampelkarte für den Ex-Brucker Pichler (55.), aber mit 10 Mann war Oberaich sehr gefährlich. So vergab Mladenovic gleich mehrere Einschussmöglichkeiten (56., 59. Minute), zudem traf Caser die Querlatte (63.). Unsere Mannschaft konterte munter weiter und so traf Mario Traar nach einem Solo von der Mittellinie zum 0:5. Danach vergaben noch Mladenovic für Oberaich und Costel Suingiu 100%-ige Einschussmöglichkeiten. Damit wurde ein wichtiger Schritt für den Klassenerhalt getan.
Ein Sieg im nächsten Heimmatch gegen Eisenerz und wir würden den Klassenerhalt endgültig fixieren. Nur mit einer ähnlich disziplinierten Leistung wird dies möglich sein!

Gebietsliga Mürz
23.Runde: SC Bruck II - Gußwerk 0:4 (0:0). Tore: Mucha (57., 84.), Chaichat (76.), Blumauer (86.).
Matchbericht:
Die Gäste aus Gußwerk kamen zu einem verdienten Erfolg, bereits in der 1. Hälfte wurde eine Vielzahl an Torchancen vergeben. Allerdings wurde dieser Sieg der Gußwerker von einem tragischen Schicksal überschattet, denn während des Spieles kam Gußwerk-Vorstandsmitglied Gerd Krejcza und zwei weitere Kollegen bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Unsere Gedanken sind bei den hinterbliebenen Familien und Freunden und auch an dieser Stelle das aufrichtigste Beileid.
Quasi im Hintergrund dieses Ereignisses wird das Spiel nebensächlich, nach dem Schlusspfiff haben dies die Gäste-Spieler noch am Spielfeld erfahren. Die erste Chance hatte unsere Mannschaft, aber Costel Suingiu schoss drüber (3.). Danach waren die Gäste am Drücker, doch Kalteis, Reiter, Blumauer und Nincz vergaben. Claus Hiebler war es dann, der mit gefährlichen Schüssen aus der Distanz den guten Goalie Sumny prüfte. Aber auch Philip Schantl vergab eine gute Einschussmöglichkeit (31.). Die größte Chance in der 1. Hälfte vergab der Ex-Brucker Blumauer, als er nur die Stange traf (43.).
Nach Seitenwechsel die Schlüsselszene, als Ivica Bilanovic nach einem Foul die rote Karte sah (47.). Von nun an dominierte Gußwerk, vor allem Mucha war kaum zu halten. So stellte der Legionär nach einem Doppelpass mit einem Flachschuss auf 0:1, bei einem Alleingang schoss er knapp am Tor vorbei (63.). In der 64. Minute tauchte Nincz alleine vor Goalie Niclas Neukamp auf, nur ein paar Minuten später vergab Reiter. Die größte Ausgleichschance hatte Claus Hiebler, als er mit einem herrlichen Freistoß an Gaolie Sumny scheiterte (73.). In der Schlussphase ging es Schlag auf Schlag, die Gäste nutzten die Überzahl und die Chancen nun eiskalt aus.
Im nächsten Spiel im Derby in Oberaich wird es sehr schwer werden, vielleicht gelingt uns aber eine Überraschung.

Gebietsliga Mürz
22.Runde: Rapid Kapfenberg - SC Bruck II 1:2 (0:0). Tore: Wendler (53.) bzw. Harald Kotzegger (70.), Claus Hiebler (73., Elfernachschuss).
Matchbericht:
Unsere Mannschaft sorgte mit diesem Auswärtssieg für eine große Überaschung und konnte wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt gewinnen.
In der 1. Hälfte ein offenes Spiel mit den besseren Tormöglichkeiten für die Rapidler. Den ersten gefährlichen Schuss gab aber Harald Kotzegger ab, Goalie Schachner hatte damit seine Probleme (10.). Niclas Neukamp konnte sich bei einem Schuss von Kourosh erstmals auszeichnen (28.), danach vergaben Taibinger und Wendler gute Einschussmöglichkeiten. Die beste Chance in Hälfte 1 für unsere Mannschaft "vergab" Claus Hiebler, als Goalie Schachner einen Freistoß sensationell in den Corner abwehrte (40.). Sonst ließen beide Abwehrreihen keine Chancen zu.
Die 2. Hälfte begann gleich mit einer kalten Dusche, denn die Kapfenberger gingen nach einer schönen Aktion durch Wendler in Führung. Wer glaubte, dass nun unsere Mannschaft (wie leider so oft in dieser Saison) aufsteckte und einbrach, der irrte gewaltig. Harald Kotzegger erzielte mit einem wahren Traumtor den Ausgleichstreffer, als er knapp nach der Mittellinie den Ball direkt nahm und genau ins Kreuzeck traf (70.). Nur drei Minuten später endete eine schöne Kombination unserer Mannschaft mit einem Foul an Andreas Schenk im Strafraum. Den dafür verhängten Elfer schoss Claus Hiebler derart schwach, sodass Goalie Schachner den Ball abwehren konnte. Zu unseren Glück konnte Claus Hiebler den Nachschuss via Innenstange zum 2:1-Siegestreffer nützen. Unsere Mannnschaft brachte diese wichtigen Punkte über die Distanz. Ein Pauschallob für die tolle kämpferische Leistung.
Im nächsten Spiel gegen Gußwerk sind nach dieser Leistung wieder Punkte eingeplant.

Gebietsliga Mürz
21.Runde: SC Bruck II - Krieglach 2:4 (2:3). Tore: Christop Ebner (2., Elfer), Claus Hiebler bzw. Weber (19., 80.), Posch (6.), Baronyay (21.).
Matchbericht:
Im Spiel gegen den Tabellenführer gab es in einem schwachen Spiel eine knappe Heimniederlage, ein Punktegewinn wäre auf jeden Fall möglich gewesen.
Das Spiel begann gleich mit einem Knalleffekt, denn nach einem Foul von Goalie Ulm an Claus Hiebler im Strafraum verwertete Christoph Ebner den Elfer zum 1:0. Nur wenige Minuten später der Ausgleich, nach einer Flanke beförderte Posch aus kurzer Distanz und spitzen Winkel den Ball über die Linie, ein kurioses Tor. in der 8. Minute abermals Elfmeter, dieses Mal aber für Krieglach. Michael Reisinger brachte einen Krieglacher zu Fall, doch Asinger schoss den Elfer über das Tor. Beide Elfmeter waren sehr harte Entscheidungen! Die Gäste übernahmen nun das Kommando, unsere Abwehr wirkte unsicher, in der 19. Meter brachte der Routinier Weber mit einem Flachschuss den Tabellenführer in Front. Nur zwei Minuten später das 1:3 durch Baronyay nach einem Eckball. Die Gäste setzten nicht nach, so kam unsere Mannschaft aus einem herrlichen Freistoß von Claus Hiebler zum 2:3. Nun wurde es ein offenes Spiel.
Die 2. Hälfte begann mit einem verletzungsbedingten Austausch, Christoph Ebner musste vom Platz und wird mit einer Muskelverletzung wahrscheinlich länger ausfallen. In der 52. Minute die einzige wirklich zwingende Chance in Hälfte 2 für uns, aber der eingewechselte Philip Schantl schoss knapp über das Tor. In der 63. Minute ein schöner Schuss des Krieglacher Weber, aber Michael Reisinger lenkte den Ball in den Corner. Die Entscheidung in der 80. Minute, als Weber aus einem scharf geschossenen Freistoß zum 2:4 traf. Neben den Toren gab es auf beiden Seiten kaum zwingende Torchancen.
Im nächsten Spiel geht es am Sonntag-Vormittag gegen die jungen Rapidler aus Kapfenberg, ein sehr schweres Match.

Gebietsliga Mürz
20.Runde: Phönix Mürzzuschlag - SC Bruck II 5:3 (2:0). Tore: Dünsthuber (68., 80.), Raner (8.), Red (33.), Gruber (55.) bzw. Claus Hiebler (70.), Mirza Kahrovic (85., Elfer), Christoph Ebner (87.).
Matchbericht:
In den Auswärtsspielen will uns einfach kein Punktegewinn gelingen, dieses Mal siegten die Mürzer auch in dieser Höhe völlig verdient. Im Feld war unsere Mannschaft zumeist ebenbütig, doch durch katastrophale Abwehrfehler wurde die Niederlage besiegelt.
Es begann bereits in der 6. Spielminute, als ein Eigenfehler unserer Abwehr das 1:0 brachte. Danach war es zwei Mal Mario Hoppaus, der den gegnerischen Goalie Wallner prüfte (12., 20.). In der 33. Minute das 2:0, als Red nach einem Eckball per Kopf traf. Nur drei Minuten später Elfmeter für die Heimischen, aber Red schoss daneben. Wieder nur eine Minute später ein herrlicher Pass von Claus Hiebler auf Harald Kotzegger, der aber über das Tor schoss.
Nach dem Wechsel die Entscheidung, als Gruber einen Freistoß aus ca. 25 Meter durch die Mauer versenkte. In der 62. Minute eine Flanke von Mirza Kahrovic auf Harald Kotzegger, der per Kopf ins Kreuzeck traf. Der äußerst schwache Schiri Zachenhofer gab den Treffer wegen angeblichen Abseits nicht! Nach dem 4:0 traf Claus Hiebler nach einem Drippling und einem Pass von Christoph Ebner zum 4:1. Nach dem 5:1 konnten noch Mirza Kahrovic (Elfer) und Christoph Ebner (nach Pass von Claus Hiebler) durch zwei Tore noch Resultatkosmetik betreiben.
Im nächsten Spiel gastiert Tabellenführer Krieglach im Murinselstadion, vielleicht gelingt uns mit einem Punktegewinn eine große Überraschung.

Gebietsliga Mürz
19.Runde: SC Bruck II - Mürzhofen II 3:2 (2:2). Tore: Mirza Kahrovic (11., Elfer), Claus Hiebler (28.), Costel Suingiu (65.) bzw. Edlinger (10.), Berger (36.).
Matchbericht:
Nach dem Sieg in der 1. Runde in Hinterberg konnte unsere Mannschaft wieder einen vollen Erfolg landen. In einem sehr guten Spiel wurde Mürzhofen letztendlich verdient besiegt.
Aufgrund der vielen Ausfällen und der starken Doppelbelastung unserer U 17 Spieler musste neben dem Trainer Ewald Dreier dieses Mal sogar Claus Hiebler ran, was sich allerdings nicht negativ auswirkte.
Bereits nach wenigen Sekunden kam Mario Hoppaus freistehend zu Schuss, doch er verfehlte leider das Tor. Die kalte Dusche folgte, als der Mürzhofner Edlinger einen schweren Abwehrfehler zum 0:1 ausnützte. Im Gegenstoß der Ausgleich, nach einem Foul an Costel Suingiu im Strafraum verwertete Mirza Kahrovic bombensicher zum Ausgleich. Danach war unsere Mannschaft besser, zunächst vergab allerdings Costel Suingiu noch eine gute Einschussmöglichkeit (27.). Nur eine Minute später die Führung, Costel Suingiu spielte ideal für Claus Hiebler auf, der mit einem Flachschuss vom 16er zum 2:1 traf. Der Ausgleich ließ allerdings nicht lange auf sich warten, Oldboy Berger überlistete mit einem Freistoß unseren Goalie Niclas Neukamp. In der 43. Minute großes Glück für unsere Mannschaft, als Philipp Malli einen Kopfball eines Mürzhofners mit der Hand an die Stange lenkte. Schiri Laposa sah dieses Vergehen zu unserem Glück nicht.
Nach Seitenwechsel weiterhin ein flottes Spiel, zunächst aber war der starke gegnerische Goalie Kneissl bei einem Schuss von Harald Kotzegger auf dem Posten (56.). In der 65. Minute dann der Siegestreffer, nach einem Pass von Claus Hiebler schoss Costel Suingiu trocken ein. Danach drängte Mürzhofen auf den Ausgleich, mehr als ein Freistoß an die Querlatte von Mario Zartl (75.) und eine Großchance von Geissler (Niclas Neukamp sensationell abgewehrt, 85.) gelang nicht mehr. Costel Suingiu vergab in der Schlussphase noch einige gute Konterchancen, es blieb beim knappen Sieg unserer Mannschaft.
Sollten wir im nächsten Spiel bei Phönix diese gezeigte Leistung wieder abrufen können, so darf mit einem Punktegewinn gerechnet werden.

Gebietsliga Mürz
18.Runde: SC Bruck II - Breitenau 0:1 (0:0). Tor: Huber (38.).
Matchbericht:
Mit dem im wahrsten Sinn des Wortes "letzten Aufgebot" gab es eine knappe, unglückliche Niederlage. Der Personalstand war schon so eng, dass Ewald Dreier und Torhüter Niclas Neukamp schon fix als Feldspieler eingesetzt werden mussten!
Trotzdem waren unsere Burschen die gefährlichere Mannschaft und kamen zu tollen Einschussmöglichkeiten. Bereits in Minute 8 ein schwerer Fehler von Breitenau-Goalie Natter (wirkte bei Flanken äußerst unsicher), doch Niclas Neukamp war so überrascht, dass er den Ball am leeren Tor vorbeisetzte. In der 36. Minute war es wieder Niclas Neukamp, der alleine vor Natter auftauchte, doch er schoss vom Elfer drüber. Die Strafe folgte, denn nur 2 Minuten später die Führung der Gäste, als Huber ins lange Eck traf. Wieder nur 2 Minuten später ein Heber von Costel Suingiu knapp über das Tor. Ein schmeichelhafter Pausenstand für die Breitenauer.
Nach dem Wechsel war erneut unsere "Notelf" am Drücker, Costel Suingiu verköpfelte (48.), einen Schuss von "Toni" Kaiser entschärfte Natter sensationell (50.). Im anschließenden Corner verfehlte wieder Natter den Ball, doch Harald Kotzegger konnte dies per Kopf nicht ausnützen. Ein sehenswerter Fallrückzieher von Niclas Neukamp in die Arme von Natter erntete spontanen Applaus (77.). Zuvor hatten die Gäste auch was gefährliches zu bieten, Altmann und Klammer verfehlten das Tor. Die Schlussoffensive unserer Mannschaft brachte nichts ein, die größte Chance hatte in dieser Phase der Breitenauer Jörg Harrer, als er allein an unseren Torhüter Michael Reisinger scheiterte (84.).
Im nächsten Match gegen Mürzhofen II stehen uns hoffentlich wieder mehr Spieler zur Verfügung, damit gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn wieder Punkte eingefahren werden können.

Gebietsliga Mürz
17.Runde: Wartberg - SC Bruck II 5:0 (3:0). Tore: Greitbauer (15., 71. Elfer und 86. Elfer), Hölbling (25., 41.),
Matchbericht:
Unsere ersatzgeschwächte Mannschaft hatte gegen die Wartberger nichts zu bestellen und schlitterte in eine verdiente Niederlage. Zudem wurde noch Ivica Bilanovic (61. Minute) ausgeschlossen, mit 10 Mann gab es noch zwei Gegentreffer aus zwei Elfmetern.

Gebietsliga Mürz
16.Runde: SC Bruck II - Langenwang 1:3 (0:1). Tore: Costel Suingiu (78.) bzw. Prinz (40., 50.), Schlamp (73.).
Matchbericht:
Die Langenwanger entführten verdient die Punkte aus dem Murinselstadion, unsere stark ersatzgeschwächte Mannschaft hielt zwar gut mit, doch die besseren und zahlreicheren Einschussmöglichkeiten fanden die Gäste vor.
So lief bereits nach wenigen Sekunden ein Gäste-Spieler allein auf unser Tor, dennoch vergab der kurzfristig reaktivierte Christoph Malli die größte Chance zur Führung. Nach einer Flanke von Rijad Ahmetovic köpfelte er gegen die Laufrichtung des Torhüters Palz nur um Millimeter an der Stange vorbei (39.). Im Gegenstoß postwendend die Führung der Langenwanger, Prinz setzte sich im Strafraum durch und traf aus wenigen Metern zur Halbzeitführung.
Nach dem Wechsel ließ zunächst der Langenwanger Hofbauer eine Chance aus (48.), doch nur zwei Minuten später staubte Prinz nach zu kurzer Abwehr von Torhüter Michael Reisinger zum 0:2 ab. Danach eine gute Phase unserer Mannschaft, doch zwei Mal Harald Kotzegger und ein Mal Costel Suingiu vergaben. Nach dem 0:3 durch Schlamp traf Costel Suingiu per Kopf nach einem Corner zum Ehrentreffer. In der Schlussphase feierten zwei junge Spieler aus der U-17 Mannschaft ihr Debüt, Christoph Ratswohl (15 Jahre) und Markus Pichler (16 Jahre) machten die Sache sehr gut. Die letzte Chance in diesem Spiel vergab Torschütze Costel Suingiu, er traf mit einem Schuss nur das Außennetz (85.).

Gebietsliga Mürz
15.Runde: Parschlug - SC Bruck II 9:2 (3:0). Tore: Waniczek (3.), Zöhrer (17.), Kristo (20., Elfer), Zartl (61.), Turner (67.), Mauritsch (77.), Höller (83.), Mesaric (Elfer), Kaiser (89., ET) bzw. Harald Kotzegger (71., 79.).
Matchbericht:
Eine hohe Niederlage unserer stark ersatzgeschwächten Mannschaft, zudem verloren wir auch Mirza Kahrovic und Mario Hoppaus mit roten Karten. Zudem fielen sieben Tore aus Standardsituationen.
Das Match begann denkbar unglücklich, denn Torhüter Wanicek traf mit einem Freistoß 10 Meter vor der Mittellinie zum 1:0, unser Torhüter Michael Reisinger verschätzte sich und lenkte den Ball ins eigene Tor. Er musste zudem nach 16 Minuten wegen Kreislaufprobleme auch Niclas Neukamp Platz machen. Nur 1 Minute nach seiner Einwechslung traf Zöhrer nach einem Corner per Kopf zum 2:0. Das Match war praktisch nach 20 Minten entschieden, als Kristo aus einem Elfer zum 3:0 traf. In der 26. Minute die rote Karte für Mirza Kahrovic vom sehr sehr schwachen Schiri Braunstein nach einem Foul. Trotzdem konnte unsere Mannschaft die Partie offen halten und kam auch vor dem Wechsel durch Christopher Kaiser, Costel Suingiu und Harald Kotzegger zu Torchancen.
Nach dem Wechsel tauchte Costel Suingiu alleine vor dem Tor auf, doch er schoss neben das Tor (46.). In der 60. Minute die Ampelkarte für Mario Hoppaus, trotzdem hielt unsere Mannschaft das Spiel mit zwei Feldspieler weniger offen und Harald Kotzegger gelangen auch zwei sehenswerte Treffer zum 1:5 und 2:6. Die Heimischen trafen vor allem aus Standardsituationen.
Im nächsten Match gegen Langenwang ist die Personaldecke durch die beiden Ausschlüsse noch dünner, es werden eben noch mehr spielberechtigte U-17 Spieler nachrücken müssen.

Gebietsliga Mürz
14.Runde: SC Bruck II - Hinterberg 0:0.
Matchbericht:
Unsere Mannschaft vergab den zweiten Sieg in der laufenden Meisterschaft gegen Hinterberg, nachdem wir im Herbst mit 2:0 erfolgreich blieben. Der Spielverderber war ausgerechnet der Ex-Brucker Torhüter Pretschuh, der nach einer zweieinhalbjährigen Verletzungspause ein sensationelles Comeback feierte. Die Krönung war ein gehaltener Elfer von Harald Kotzegger in der 73. Minute.
In der 1. Hälfte waren die Gäste die spielbestimmende Mannschaft, sie kamen auch zu den besseren Einschussmöglichkeiten. So schoss Dolinar in der 14. Minute knapp neben das Tor, einen gefährlichen Schuss von Bäck konnte unser Torhüter Michael Reisinger aber entschärfen. Die größte und einzige Chance unserer Mannschaft in Hälfte 1 vergab Christoph Ebner, als er sich den Ball alleine vor dem Tor zu weit vorlegte (35.).
Nach der Pause ging es Schlag auf Schlag, zuerst waren die Gäste an der Reihe, Mujanovic schoss aber knapp daneben (49.). Im Gegenstoß vergab Harry Kotzegger volley völlig freistehend aus 11 Meter. Die beste Chance der Gäste hatte Käfer, als er mit einem Schuss von 20 Meter nur die Querlatte traf (55.). Das war der Auftakt zu einer Reihe von hochkarätigen Chancen unseres Teams, ab jetzt hieß das Duell SC Bruck II gegen Torhüter Pretschuh. Der gegnerische Torhüter entschärfte Schüsse von Ivica Bilanovic (62.) und Costel Suingiu (63.). Nach einem Corner von Christoph Ebner schoss Costel Suingiu völlig freistehend von 7 Meter, doch irgendwie konnte Pretschuh den Ball abwehren (69.). In der 73. Minute wurde Costel Suingiu von Pretschuh gelegt, den Elfer schoss Harry Kotzegger nicht schlecht, doch Pretschuh hielt und sogar den Nachschuss. Christoph Ebner hatte noch zwei Mal die Chance auf den Siegestreffer, es hätte an diesem Tag einfach nicht sein sollen.
Eine tolle Leistung unserer Mannschaft in einem flotten Spiel. Für die nächste Spiele müssen wir versuchen, diese gezeigte Leistung wieder abrufen zu können.

Gebietsliga Mürz
13.Runde: SC Bruck II - Tragöß 0:1 (0:0). Tor: Pichler (69.).
Matchbericht:
Im letzten Heimspiel des Jahres 2006 setzte es für unsere Mannschaft leider eine knappe Niederlage, einen Punktegewinn hätten sich unsere Burschen aber verdient. Das Spiel war über weite Strecken ausgeglichen, die Tragösser kamen allerdings doch zu den besseren Einschussmöglichkeiten.
Es gab von Beginn an gleich sehr viele Torszenen auf beiden Seiten, so wurde es in Minute 9 erstmals gefährlich vor dem gegnerischen Tor. Ein gefährlicher Stanglpass von Costel Suingiu konnte gerade noch in den Corner abgewehrt werden. Nach diesem Corner vergab wieder Costel Suingiu knapp per Kopf. Danach erstmals Gefahr vor unserem Tor, aber Torhüter Michael Reisinger konnte einen Schuss von Pollerus abwehren (13.). Graf und Pollerus vergaben abermals, ehe Graf mit einem Schuss nur die Querlatte traf (33.). Auf unserer Seite vergaben Rijad Ahmetovic (25.) und Claus Hiebler (35.) knapp.
Nach dem Wechsel hatten unsere Burschen die erste Chance, doch ein Heber von Costel Suingiu über Torhüter Eberdorfer konnte gerade noch vor der Linie weggeschlagen werden. In der 60. Minute tauchte Costel Suingiu allein vor Eberdorfer auf, doch seinen Schuss konnte der Goalie abwehren. Jetzt war aber Tragöß am Drücker, Pollerus scheiterte zwei Mal am starken Torhüter Michael Reisinger. Ein Mal klärte Jürgen Rack auf der Torlinie, dieser Aktion war aber ein klares Abseits vorangegangen (63.). Die Entscheidung in der 69. Minute. Graf (bester Mann der Gäste) ging links durch, seine präzise Flanke brauchte Pichler aus kurzer Distanz nur mehr zum 0:1 einnicken. In der Schlussphase die große Ausgleichschance, aber nach einer Flanke von Harald Kotzegger köpfelte Costel Suingiu knapp an der linken Stange vorbei. Es blieb beim knappen Auswärtssieg der Gäste.
Im Frühjahr wird unsere Mannschaft hoffentlich vom eigenen und vom Verletztungspech der 1. Kampfmannschaft verschont bleiben, sodass die eine oder andere Verstärkung einlaufen kann. Ziel ist weiterhin der Klassenerhalt, der auch zu schaffen sein wird.

Gebietsliga Mürz
12.Runde: WSV Eisenerz - SC Bruck II 4:1 (1:0). Tore: Barthofer (10., 81.), Weber (58.), Knefz (86.) bzw. Mirza Kahrovic (74.).
Matchbericht:
Die bisher sieglosen Eisenerzer kamen gegen unsere Burschen zum ersten Saisonsieg, der allerdings noch höher hätte ausfallen müssen. Unsere Mannschaft lieferte die bisher schlechteste Saisonleistung ab, gerade hier wäre ein Punktegewinn dringend notwendig gewesen.
Die erste Chance in diesem Spiel hatte unsere Mannschaft, doch Christoph Malli vergab nach einem Pass von Patrick Zirngast knapp (4.). In der 10. Minute die Führung für die Heimischen, Torhüter Michael Reisinger konnte einen Schuss nicht festhalten und Barthofer staubte zum 1:0 ab. Danach konnte sich aber unsere Torhüter auszeichnen, als er den Ball von einem allein anstürmenden Eisenerzer hält (15.). In der 17. Minute ein langer Pass von Harald Kotzegger auf Costel Suingiu, der mit dem Kopf zu Andreas Schenk, doch Torhüter Seebacher klärt auf Raten. Danach zwei weitere Chancen unserer Mannschaft, doch Kopfbälle von Harald Kotzegger /30.) und Andreas Schenk (36.) verfehlen das Tor. Danach konnte sich Michael Reisinger erneut auszeichnen (38.) und ein Lattenpendler (43.) der Eisenerzer beendete die 1. Hälfte.
Nach dem Wechsel kommen die Heimischen mit der ersten Chance zum 2:0. Unsere Mannschaft kam danach auf und ein herrlicher Pass von Rijad Ahmetovic auf Mirza Kahrovic, welcher den Anschlusstrffer zum 2:1 besorgte. Die große Ausgleichschance dann in Minute 78. Ein Schuss von Harald Kotzegger wurde leider vor der Linie abgewehrt. In der Schlussphase zwei weitere Tore der Heimischen zum 4:1-Sieg.

Gebietsliga Mürz
11.Runde: Bruck II - SV Oberaich 2:5 (0:3). Tore: Costel Suingiu (50.), Mirza Kahrovic (59.), bzw. Kraschitzer (35., 80.), Pagger (3.), Knezevic (27.), Ronald Schmiedhofer (75.).
Matchbericht:
Im Derby gab es einen verdienten Sieg der Oberaicher. Unsere Mannschaft konnte die numerische Überzahl von 69 Minuten nicht ausnützen, denn der Oberaicher Eggel wurde bereits in der 21. Minute mit der Ampelkarte duschen geschickt.
Das Spiel begann mit einer kalten Dusche, nach einem Corner traf Pagger per Kopf zum 0:1 (3. Minute). Danach der große Auftritt des Oberaichers Eggel. Nachdem er schon in der 11. Minute wegen Kritik die gelbe Karte gesehen hatte, wollte ihn gerade der Oberaich Trainer Matz austauschen, auf den Weg zur Ersatzbank dürfte er noch etwas den Schiri "geflüstert" haben und sah die Ampelkarte. Mit 10 Mann spielte Oberaich besser als mit 11 Mann, in Hälfte 1 gab es noch zwei Treffer jeweils nach schweren Abwehrfehlern unserer Mannschaft. Eine 100%ige Torausbeute der Oberaicher.
Nach dem Wechsel keimte noch einmal Hoffnung bei unserer Mannschaft auf, Costel Suingiu traf aus 8 Metern wuchtig ins kurze Eck zum 1:3 (50.). Nur 9 Minuten später der Anschlusstreffer, Mirza Kahrovic bezwang Goalie Auer mit einem Flachschuss ins kurze Eck zum 2:3. Jetzt wurde unsere Mannschaft stärker und Oberaicher zusehends nervöser. In der 67. Minute die Ausgleichschance, doch David Heiling schoss knapp vorbei. Die Entscheidung dann in Minute 75, als der eingewechselte Ronald Schmiedhofer - allerdings aus stark abseitsverdächtiger Position - zum 2:4 traf. Das 2:5 durch Kraschitzer war nur mehr Draufgabe. Bemerkenswert, dass in der Startaufstellung der Oberaicher 6 Ex-Brucker Kicker standen.

Gebietsliga Mürz

10.Runde: Gußwerk - SC Bruck II 3:0 (1:0).Tore: Waxenegger (25.), Gaulhofer (80.), Putz (88.).
Matchbericht:
Unsere Mannschaft musste gegen die heimstarken Gußwerker leider eine verdiente Niederlage hinnehmen. Es wurde zwar sehr gut verteidigt, doch nach vorne ging kaum etwas.
Die erste Hälfte war mäßig, in der 21. Minute die erste große Chance der Gußwerker, doch unser Goalie Niclas Neukamp konnte nicht bezwungen werden. In der 26. Minute war es dann soweit, ein mißglückter Abschlug von uns auf Waxenegger und der stellt auf 1:0. Das war es auch schon was es in der 1. Häfte nennenswertes gab.
In der 2. Hälfte waren die Heimischen weiterhin die spielbestimmende Mannschaft, doch Niclas Neukamp verhinderte mit einer Glanztat das nächste Tor, als er einen Schuss aus 8 Meter entschärfte (54.). In der 76. Minute die einzige Chance für unsere Mannschaft, nach einem Pass von Costel Suingiu auf Ivica Bilanovic traf dieser leider nur das Außennetz. In der 80. Minute die Entscheidung, leider wurde das Tor aus klarer Abseitsposition erzielt, Schiedsrichter Winkler hatte nicht seinen besten Tag. Das 3:0 in der 88. Minute war nur noch Draufgabe.
Im nächsten Spiel wartet mit Oberaich das Heimderby auf unsere Mannschaft, ein interessantes Spiel, wobei allerdings die Nachbargemeinde klarer Favorit ist. Vielleicht gelingt unserer jungen Mannschaft eine Überraschung.

Gebietsliga Mürz
9.Runde: SC Bruck II - Rapid Kapfenberg 1:1 (0:0).Tore: Rijad Ahmetovic (80.) bzw. Pfannhauser (75.).
Matchbericht:
Endlich wieder ein Punktegewinn unserer stark ersatzgeschwächten Mannschaft, bei etwas mehr Glück hätte es auch ein "Drei-Punkter" werden können. Unsere Burschen waren die klar bessere Mannschaft, die jungen Kapfenberger enttäuschten ihren Anhang schwer.
Die "Rapidler" hatte im gesamten Match drei Torszenen, einen Freistoß von Schnabl in der 44. Minute und einen Volley (60.) von Harb konnte unser Torhüter Niclas Neukamp entschärfen. Die dritte Torszene führte zum 0:1, als die Gäste wieder einmal vor unser Tor kamen und einen Abwehrfehler prompt ausnutzen konnte. So schoss Pfannhauser vom 16er am chancenlosen Niclas Neukamp vorbei zum 0:1 ein. Das war schon alles von den viel gepriesenen jungen Kapfenbergern an diesem Nachmittag.
Bereits in der 3. Minute erstmals Gefahr für Kapfenberg, aber Costel Suingiu legte sich den Ball zu weit vor. Christopher "Toni" Kaiser hatte die nächste Topchance am Fuß, doch sein Heber ging über das Tor (25.). Nach der Pause ein schöner Alleingang von Costel Suingiu, der Ball kam überraschend zu Andreas Schenk, der jedoch den Ball nicht im Tor unterbringen konnte. Die beste Chance dann in der 53. Minute. Nach einem Corner von David Heiling köpfelte Harald Kotzegger (war der beste Mann am Platz) aus spitzen Winkel auf das Tor, doch Torhüter Tschiedl hielt diesen Ball sensationell. Nach dem schon erwähnten Führungstreffer der Gäste glaubte jeder wieder an die Serie der letzten Spiele, doch dieses Mal schlug unsere Mannschaft zurück. Costel Suingiu startete auf der linken Seite ein Solo, vom Fünfer spielte er uneigennützig zu Rijad Ahmetovic, der zum mehr als verdienten 1:1-Ausgleichstreffer einschoss (80.). Danach tat sich nicht mehr viel, unsere Mannschaft holte mehr als verdient einen Punkt, der den Gäste schmeichelt.
Im nächsten Spiel beim Titelmitfavoriten Gußwerk wird es enorm schwer werden, unsere Burschen werden aber durch das gewonnene Selbstvertrauen sich so teuer wie möglich verkaufen.

Gebietsliga Mürz
8.Runde: Krieglach - SC Bruck II 4:2 (1:1).Tore: Zmek (16.), Strassberger (60.), Asinger (63.), Ruck (69.) bzw. Andreas Schenk (18.), Mirza Kahrovic (75., Elfer).
Matchbericht:
Ein Spiel der vergebenen Chancen, wenn man im "Eck ist", dann verliert man solche Matches. Wieder werden unsere Fehler hinten sofort mit einem Tor bestraft und vorne ist das Tor wie vernagelt.
Die erste Chance in diesem Spiel hatten die Krieglacher, aber ein Kopfball ging über das Tor (12.). Nur eine Minute später konnte Torhüter Ulm einen Kopfball von David Heiling halten. In der 16. Minute die Führung der Heimischen, als Zmek einen schweren Abwehrfehler unserer Mannschaft eiskalt ausnützte. Nur zwei Minuten später aber der Ausgleich, eine herrliche Kombination Heiling - Kahrovic schloss Andreas Schenk zum 1:1 ab. Danach kam unsere Mannschaft zu hochkarätigen Chancen. So in Minute 26, als nach einer Flanke von Christopher Kaiser der Ball per Kopf von Costel Suingiu auf Mirza Kahrovic verlängert wurde, doch er traf das leere Tor aus 3 Meter nicht. In der 42. Minute verfehte ein Kopfball von Harry Kotzegger knapp das Tor, die 45. Minute war dann einfach unglaublich. Nach einem Freistoß von Mirza Kahrovic setzte David Heiling den Abpraller auf die Querlatte, danach schoß Harry Kotzegger aus diesem Getümmel den Ball ebenso an die Querlatte, Andreas Schenk kam per Kopf an den Ball, der Kopfball wurde aber auf der Linie abgewehrt - da fehlen einem die Worte.
Nach dem Wechsel zunächst die nächste Topchance, aber David Heiling schoss alleine vor dem Tormann daneben. Es kam dann wie schon die gesamte Saison. Strassberger setzte einen Freistoß aus 18 Metern zum 2:1 ins Tor, nur 5 Minuten später stand Asinger nach einem Freistoß frei und es stand 3:1. Das 4:1 schoss Ruck, nachdem wieder ein Abwehrfehler dies ermöglichte. Den Endstand zum 4:2 besorgte Mirza Kahrovic aus einem Elfmeter, nachdem Harry Kotzegger im Strafraum gefoult wurde.
Im nächsten Spiel gegen Rapid Kapfenberg könnte mit ein bisschen Glück auch ein postiver Spielausgang möglich sein.

Gebietsliga Mürz
7.Runde: SC Bruck II - Phönix Mürzzuschlag 2:4 (1:1). Tore: Mirza Kahrovic (17.), Costel Suingiu (90.) bzw. Raner (43.), Gruber (60.), Hasanaj (68.), Eggbauer (87., Elfer)
Matchbericht:
Wie schon im letzten Heimspiel gegen Wartberg konnte unsere Mannschaft das Spiel lange Zeit offen halten, am Ende gab aber die bessere Chancenauswertung der Gäste den Ausschlag.
In der ersten Hälfte gab es vier nenenswerte Aktionen und zwei Tore. In der 17. Minute das 1:0 für unsere Mannschaft, Costel Suingiu spielte auf Claus Hiebler, der bei der Toroutlinie einen Gegner überspielte, seine Maßflanke verwertete Mirza Kahrovic per Bodenaufköpfler. Danach wurde ein klarer Elfer nach Foul an Andreas Schenk vom schwachen Schiri Heinrich uns vorenthalten, der Freistoß wurde außerhalb der Strafraumgrenze verlegt. Nach einem Schuss von Eggbauer der knapp über das Tor ging (40.), schoss Raner nach einem Stanglpass von Eggbauer den 1:1-Pausenstand.
In der 2. Hälfte dann die Entscheidung. Nach einem Corner köpfelte Gruber zum 1:2 ein (60.), nur 8 Minuten später überlistete Hasanaj unseren Torhüter Niclas Neukamp zum 1:3. Danach weitere Chancen der Gäste, doch unser Torhüter konnte von Dünsthuber zwei Mal nicht bezwungen werden. Jetzt riskierte unsere Mannschaft alles und Harald Kotzegger wurde zwei Meter vor dem leeren Tor elferreif gefoult, doch das Spiel ging unverständlicherweise weiter - ein klare Fehlentscheidung (82.). Ein Freistoß von Claus Hiebler verfehlte knapp das Ziel (84.), ebenso traf Costel Suingiu das Tor nicht. Im Gegenstoß das 1:4, dieses Mal gab es einen Elfmeterpfiff!!! Der Treffer von Costel Suingiu in der 90. Minute war nur noch Kosmetik.
Im nächsten Spiel in Krieglach hängen die Punkte sehr hoch, vielleicht gelingt gerade dort unserer Mannschaft eine Überraschung.

Gebietsliga Mürz
6.Runde: Mürzhofen II - SC Bruck II 3:3 (1:1). Tore: Ofner (18., 76.), Scheikl (64., Elfer) bzw. Bernd Baumgartner (39.), David Heiling (63.), Andreas Schenk (92.)
Matchbericht:
Mit diesem Punktegewinn konnte die Niederlagenserie (4 Spiele en suite) endlich gestoppt werden. Der sehr schwache Schiedsrichter Wutzl stand im Mittelpunkt und in der Kritik, unsere Mannschaft wurde mehrmals krass benachteiligt.
Gegenüber dem letzten Spiel konnte unsere Mannschaft auf drei Routiniers zurückgreifen. Bernd Baumgartner - der ja am Vortag schon ca. 30 Minuten in der 1. Kampfmannschaft spielte - feierte nach schwerer krankheitsbedingter Pause ein gelungenes Comeback über die vollen 90 Minuten, Harald Kotzegger sowie Costel Suingiu verstärkten unsere junge Truppe. Es entwickelte sich ein gutes und spannendes Spiel mit großen Torchancen auf beiden Seiten. So vergab Bernd Baumgartner in der Anfangsphase zwei Mal aus aussichtsreicher Position (8. und 13. Minute), dann konnte sich unser Torhüter Michael Reisinger bei einem Schuss von Tritscher auszeichnen. In der 18. Minute das 1:0, nach einem Freistoß von Zartl traf Ofner per Kopf. Nun wurde unsere Mannschaft immer stärker, doch Costel Suingiu und David Heiling vergaben die besten Einschussmöglichkeiten. In der 40. Minute war es aber dann soweit, Bernd Baumgartner versenkte einen Freistoß aus 25 Meter zum verdienten Ausgleich. In der Schlussphase der ersten Hälfte vergab noch zwei Mal Costel Suingiu 100%-ige Torchancen.
Nach der Pause beinahe ein Knalleffekt. Costel Suingiu verlängerte per Kopf zu Andreas Schenk, der überlegt ins Tor traf (47.) - ein reguläres Tor, doch Schiedsrichter Wutzl hatte ein Abseits gesehen, Verwunderung und Entrüstung beim Brucker Anhang. Das war aber nicht der einzige Auftritt des Unparteiischen. In der 63. Minute dann die Führung für unsere Mannschaft, David Heiling überhob von der rechten Seite den gegnerischen Torhüter Kneissl zum 1:2. Praktisch im Gegenstoß eine harmlose Attacke in unserem Strafraum und Schiri Wutzl zeigte auf den Elferpunkt - Scheikl stellte auf 2:2. Nun gab es Chancen auf beiden Seiten, Michael Reisinger verhinderte in dieser Phase eine Führung der Heimischen. In der 76. Minute aber dann doch die 3:2-Führung der Mürzhofner durch einen Kopfball von Scheikl. In der 90. Minute lief Bernd Baumgartner allein auf das gegnerische Tor und wurde von hinten "umgeschnitten", natürlich ließ Wutzl weiterspielen!!! In der 92. Minute dann doch der mehr als verdiente Ausgleich, der allerdings sehr glücklich zustande kam. Andreas Schenk wurde bei einem Befreiungsschlag der Mürzhofen-Abwehr am Kopf angeschossen, der Ball senkte sich über Torhüter Kneissl zum 3:3 ins Netz.
Im nächsten Spiel gegen Phönix Mürzzuschlag heißt es den Aufwärtstrend fortzusetzen.

Gebietsliga Mürz
5. Runde: Breitenau - SC Bruck II 3:0 (2:0).Tore: Derler (41., 62.), Peiner (8.).
Matchbericht:
Mit dem quasi letzten Aufgebot war in der Breitenau nichts zu holen, der Sieg der Heimischen geht auch in dieser Höhe in Ordnung.
Das Match auf nassen Terrain begann für unsere Mannschaft ausgezeichnet, denn unsere größte Torchance im gesamten Spiel gab es bereits nach fünf Minuten. Eine schöne Kombination mit einem tollen Pass auf Mirza Kahrovic, allein vor dem Tor auf der rechten Seite schoss er aber zu hastig, sodass der Ball neben das Tor ging. In der 8. Minute die frühe Führung der Heimischen, Peiner wurde auf der rechten Seite geschickt und er bezwang unseren Goalie Michael Reisinger mit einem platzierten Schuss ins kurze Eck. Danach eine große Chance der Breitenauer, doch Michael Reisinger nahm den Breitenau-Spieler den Ball vom Fuß. Kurz vor der Pause doch noch der 2. Treffer der Heimischen, der allerdings klar abseits war, Derler ließ sich die Chance zum 2:0 allein vor dem Tor nicht nehmen.
Nach der Pause das gleiche Bild. Die Heimischen waren optisch überlegen, ohne zwingende Chancen heraus zu spielen. Unsere Mannschaft spielte teilweise gefällig mit, es konnte aber keine gefährliche Chance herausgespielt werden. Die endgültige Entscheidung in der 62. Minute, als Derler zum 3:0 traf. Die letzte nennenswerte Szene in diesem Spiel war die Ampelkarte für Mario Hoppaus in der 70. Minute. Unsere Mannschaft kämpfte trotz numerischer Unterlegenheit tapfer weiter, man wehrte sich im Gegensatz zu den letzten Spielen gegen weitere Gegentreffer.
Im nächsten Spiel stehen wieder einige Stammspieler zur Verfügung, sodass mit einem Punktegewinn beim vorjährigen 1. Klasse Meister Mürzhofen II zu rechnen ist.

Gebietsliga Mürz
4. Runde: SC Bruck II - Wartberg 1:6 (1:1).Tore: Manuel Pirs (38.) bzw. Taufner (25., 91.), Hölbling (78., 85.), Almer (88.), Rashid (93., Elfer)
Matchbericht:
Die zweite empfindliche Niederlage unserer Mannschaft in Folge, obwohl das Spiel über weite Strecken ausgeglichen war. Bis zur 78. Minute stand es noch 1:1-Unentschieden, nach dem Ausschluss von Costel Suingiu mussten noch 5 Gegentreffer (!) hingenommen werden.
Die erste Hälfte verlief ausgeglichen, es gab kaum nennenswerte Torchancen. Der erste Höhepunkt war ein "Beinahe-Eigentor" von David Heiling in der 14. Minute, ehe die Gäste in der 25. Minute mit 0:1 in Führung gingen. Einen Stanglpass von Rashid verwertete Taufner. Im Gegenzug ein Freistoß von Claus Hiebler, doch Goalie Posch konnte klären. In der 34. Minute der Ausgleich, Manuel Pirs traf nach einen Corner von Philipp Malli per Hinterkopf.
Nach dem Wechsel waren zunächst die Gäste die bessere Mannschaft, aber Taufer traf aus einem Meter per Kopf nur die Stange (49.). Die nächsten Chancen hatten ebenfalls die Gäste, aber Taufner, Hölbling und Faschingbauer vergaben. Der Knackpunkt in der Partie war die Ampelkarte von Costel Suingiu in der 75. Minute, eine glatte Fehlentscheidung des schwachen Schiedsrichters Hofgartner. Nach dem 1:2 durch Hölbling war die Gegenwehr unserer jungen Mannschaft gebrochen, dennoch darf man sich nicht den Schicksal so ergeben und fünf weitere Treffer kassieren.
Im nächsten Spiel gegen Breitenau gilt es endlich in der Defensive sich zu stabilisieren.

Gebietsliga Mürz
3. Runde: Langenwang - SC Bruck II 6:0 (3:0).Tore: Schwaiger (17., 33.), Prinz (24., 89.), Schlamp (67.), Hirschler (87.).
Matchbericht:
Unsere junge Mannschaft lief in Langenwang in ein Debakel, das Ergebnis täuscht aber, es fiel viel zu hoch aus. Durch die Personalnot in der 1. Kampfmannschaft und einige Verletzungen in der 2. Mannschaft musste sogar Trainer Ewald Dreier für mehr als 30 Minuten die Fußballschuhe schnüren.Bei einer durchschnittlichen Chancenauswertung unserer Mannschaft wären mehrere Treffer möglich gewesen.
Die Anfangsphase verlief ausgeglichen, nachdem unsere Mannschaft eine tolle Chance ausgelassen hatte, kam Langenwang im Gegenzug durch Schwaiger zum 1:0 (17.). Nur eine Minute später ein Schuss von Andreas Schenk, den Tormann Weigl aus dem Kreuzeck fischte. Wieder nur eine Minute später vergab Costel Suingiu die nächste Chance, ehe Langenwang aus sehr abseitsverdächtiger Position das 2:0 durch Prinz erzielte. In der 28. Minute zog Manuel Pirs aus 16 Meter ab, Goalier Weigl konnte nur kurz wegschlagen, den Nachschuss konnte Andreas Schenk nicht ins leere Tor unterbringen. Dies wurde wieder gleich bestraft, Mario Hoppaus schoss unglücklich Schwaiger am Rücken an, der Ball senkte sich über unseren Tormann Michael Reisinger ins Tor zum 3:0. Soviel Pech muss man auch erst einmal haben! In der 41. Minute konnte unsere Mannschaft sogar die Chance eines Elfers nicht nützen, Kapitän Manuel Pirs scheiterte an Weigl (Christopher Kaiser wurde gefoult). Kurz vor der Pause ein Freistoß von Mirza Kahrovic auf Andreas Schenk, doch Weigl hält.
Nach der Pause kam zunächst Langenwang zu einer Torchance (53.), doch Michael Reisinger konnte klären. Jetzt war wieder unsere Mannschaft an der Reihe, doch Manuel Pirs schoss volley drüber. Bei den Langenwanger ging an diesem Tag alles auf, Schlamp lief allein auf Michael Reisinger, der aber erst im Nachschuss zum 4:0 traf. In der Schlussphase noch zwei weitere Gegentore.
Dieses Match sollte unsere junge Mannschaft so schnell als möglich abhaken, gegen Wartberg ist auf jeden Fall wieder ein Punktegewinn eingeplant.

Gebietsliga Mürz
2. Runde: SC Bruck II - Parschlug 0:1 (0:1).Tor: Kristo (43.)
Matchbericht:
Im ersten Heimspiel setzte es für unsere junge Mannschaft auch die erste Niederlage, die leider auch verdient war. Obwohl ein Unentschieden dem Spielverlauf eher entsprochen hätte, die besseren Einschussmöglichkeiten hatten die Gäste.
Die Anfangsphase war ein Abtasten, nach 5 Minuten prüfte Christoph Malli mit einem Freistoß den gegnerischen Goalie Waniczek, nach 22 Minuten ein Kopfball von Andreas Schenk, der nur knapp das Ziel verfehlte. Im Gegenstoß standen gleich drei Parschluger "meterweise" im Abseits, Kristo verschoss zum Glück. Nur vier Minuten später war plötzlich Repolusk allein, doch Michael Reisinger konnte den Schuss halten und einen sicheren Gegentreffer verhindern. In der 43. Minute der Siegestreffer der Gäste. Kristo überspielte gleich 5 Mann (!) von uns und schoss zum 0:1 ins lange Eck ein. Die Ausgleichschance kam postwendend, einen Schuss von Costel Suingiu konnte Waniczek blendend abwehren.
Nach dem Wechsel wieder ein ausgeglichenes Spiel, ein gefährlicher Stanglpass von Costel Suingiu fand leider keine Abnehmer (48.). In der 57. Minute eine Schrecksekunde, als sich unser Torhüter Michael Reisinger bei einem Freistoß von Grgic von der Mittellinie verschätzte und der Ball an die Querlatte ging. Danach hatten die Gäste noch zwei Chancen, es blieb leider bei der knappen, unnötigen Niederlage.
Im nächsten Spiel in Langenwang heißt es wieder volle Tube, vielleicht gelingt uns dort eine ähnliche Überraschung wie in Hinterberg.

Gebietsliga Mürz
1. Runde: Hinterberg - SC Bruck II 0:2 (0:2).Tore: Costel Suingiu (6.), Mario Hoppaus (13.).
Matchbericht:
Im ersten Meisterschaftsspiel in der Gebietsliga lieferte unsere Mannschaft eine faustdicke Überraschung und bezwang den Titelanwärter Hinterberg im eigenen Stadion mit 2:0 und ist somit auch der erste Tabellenführer der laufenden Meisterschaftssaison!
Unsere Mannschaft begann ohne Respekt vor dem Gegner und legte einen fulminanten Start hin. Nach sechs Minuten zappelte erstmalig der Ball im gegnerischen Netz, Andreas Schenk spielte mit dem Kopf auf Costel Suingiu, der aus 16 Meter zum 0:1 traf. In der 13. Minute das 0:2, Andreas Schenk auf Mario Hoppaus, der sein erstes Meisterschaftstor in der Kampfmannschaft erzielte. Davor und auch danach drückte Hinterberg vehement und spielte praktisch ein Powerplay, doch unser Torhüter Michael Reisinger lief zu einer wahren Traumform auf. Was er an diesem Tag an schwierigen Bällen hielt, war beinahe unglaublich. In der 34. Minute ein Entlastungsangriff, doch Costel Suingiu vergab.
In der 2. Hälfte ein unverändertes Bild mit dem Höhepunkt in der 66. Minute. Die Heimischen trafen in einer Aktion zunächst die Stange, danach die Querlatte. Weitere gefährliche Schüsse wurden ein Beute von Michael Reisinger. Unsere Mansnchaft hatte in dieser Phase zwei gute Möglichkeiten, ein Mal schoss David Heiling drüber (56.), danach prüfte Mirza Kahrovic den gegnerischen Tormann, der auf Raten halten konnte (57.). Es blieb beim glücklichen Auswärtssieg unserer Burschen.
Im nächsten Spiel gegen Parschlug heißt es am Boden bleiben, nur mit einer 100%igen Einstellung am Sonntag Vormittag wird ein Punktegewinn möglich sein.

   

Vorschau LL  

Die Spiele der KM I sind bis auf weiteres ausgesetzt

   

Vorschau ULNB  

Die Spiele der KM II sind bis auf weiteres ausgesetzt