Hauptsponsoren  


 

   

Sponsoren  

   

 

   

03. Runde: SC Bruck II - St. Peter/Fr.

03. Runde: SC Bruck II - St. Peter/Freienstein 0:5 (0:1). Tore: Berisha (17., 61.), Fratzl (56.), Camara (62., Elfer), Veseli (91).

 

Unsere stark ersatzgeschwächte Mannschaft lief in eine hohe Heimniederlage, wobei die Tore aus drei Standardsituationen und zwei Weitschüssen resultierten. Der Sieg der Gäste war absolut verdient, er fiel aber eindeutig zu hoch aus.

 

Durch das Fehlen von Manuel Jaklitsch, Ryan Hernaus (beide Ampelkarte) und Samuel Peinsipp (verletzt) mussten wir die gesamte Innenverteidigung ersetzen, auch sonst fehlten noch einige Spieler aus privaten und beruflichen Gründen. Dennoch hatten wir die ersten beiden Torchancen in diesem Spiel. David Bosnjak schoss von 18 Metern aus der Drehung, doch Torhüter Ebner klärte mit einer tollen Parade (3. Minute) in den Corner. Der anschließende Eckball wurde kurz abgespielt, Stefan Hoppaus tankte sich an der Toroutlinie durch, seinen Stanglpass schoss Stefan Putzi aus rund 8 Metern über das Tor. Die Gäste schossen in Minute 15 durch Reichenfelser das 1. Mal in Richtung unseres Tores, der Ball ging drüber. Danach die Führung, nach einem Freistoß war Berisha ungedeckt und dieser drückte den Ball aus kurzer Distanz über die Linie zum 0:1. Nach einem Abwehrfehler schoss Camara flach auf unser Tor, doch Marcel Maierhofer (er feierte nach einer mehrwöchigen Verletzungspause ein Comeback) war auf dem Posten (29.). In der Schlussphase der 1. Hälfte rettete Marcel Maierhofer vor Berisha (42.), danach verfehlte Berisha einen gefährlichen Stanglpass nur ganz knapp (45.). Unsere Mannschaft hatte offensiv kaum was zu bieten.

 

Nach dem Wechsel plätscherte die Partie dahin, ehe Fratzl mit einem sehenswerten Weitschuss aus rund 30 Metern zum 0:2 traf (59.). Kurze Zeit später ein Freistoß von Auffinger, der Ball kullerte zu Berisha und abermals brauchte er diesen nur über die Torlinie zu drücken (61.). Eine Minute später ein Elferfoul von Tobias Kotzegger an Berisha und Camara traf zum 0:4. Da wurden wir aber kalt erwischt, quasi jeder Schuss ein Treffer. In Minute 77 die einzige Torchance unserer Mannschaft in Hälfte 2, nach einem Freistoß von Benjamin Hadzic schoss Tobias Stadler, doch der Ball wurde kurz vor der Torlinie in den Corner abgefälscht. Stefan Hoppaus verdrippelte sich im Strafraum (81.) und ein Schuss von ihm fiel zu schwach aus (90.), ehe die Gäste abermals mit einem Weitschuss zum 0:5-Endstand trafen. 

 

Jetzt heißt es, das Spiel schnell abzuhaken, im kommenden Heimspiel gegen Pöls kommen wieder einige Stammmspieler retour und da werden wir uns sicher anders präsentieren.

   

Vorschau LL  

Vorbereitungsspiele Frühjahr 2022 folgen

   

Vorschau ULNB  

Herbstsaison 2021

beendet