Hauptsponsoren  


 

   

Sponsoren  

   

 

   

04. Runde: SC Bruck II - Pöls

04. Runde: SC Bruck II - Pöls 0:0.

 

Nach der klaren Heimniederlage in der letzten Runde zeigte unsere Mannschaft - wie erwartet - eine gute Reaktion, letztendlich vergaben wir leider eine Vielzahl an Torchancen gegen die in der Schlussphase um zwei Spieler dezimierte Pölser-Mannschaft.

 

In der Anfangsphase hatte Pöls zwar mehr vom Spiel, es gab aber auf beiden Seiten keine nennenswerte Torchance. In Minute 11 eine tolle Einzelaktion von Marvin Folger-Wöls, er scheiterte aber an Tormann Hubmann, ein Duell, welches es noch öfter an diesem Nachmittag gab. Nach einem kurz abgespielten Corner tankte sich Marcel Katic durch und brachte den Abpraller per Kopf nur ans Außennetz (28.), danach schoss unser Kapitän und aufgerückte Verteidiger Manuel Jaklitsch am langen Eck vorbei (29.). Eine Minute später ein Flankenschuss des Pölser Strauss, aber unser Tormann Marcel Maierhofer drehte den Ball über die Latte. In der 35. Minute ein schöner Doppelpass zwischen Stefan Putzi und Marvin-Folger Wöls, alleine vor dem Tor scheiterte er an Hubmann. Drei Minuten später wieder das gleiche Duell, abermals blieb Hubmann Sieger. Erst danach gab es die 1. Torchance der Gäste nach einem Corner, Marcel Maierhofer hielt einen Schuss aus kurzer Distanz (39.). Die letzte Torchance in Hälfte 1 vergab Benjamin Hadzic, alleine vor dem Tor zögerte er zu lange, sodass sein Schuss noch von einem Pölser Verteidiger entschärft werden konnte (40.). Normalerweise hätte die Partie schon entschieden sein müssen.

 

Nach der Pause ein unverändertes Bild, unsere Mannschaft war weiterhin tonangebend und spielerisch klar stärker. Ein schöner Spielzug und ein Querpass von Stefan Putzi knapp vor dem Tor fand keinen Abnehmer (57.), danach ein beinahe Kopfballtreffer von Stefan Putzi nach einem Corner von Renato Dilber, der Ball ging knapp am langen Eck vorbei (70.). Eine Minute ein weiter Pass auf Marvin Folger-Wöls, Hubmann war aus dem Strafraum geeilt und säbelte "Marv" um. Der Ball lief normal in Richtung Tor weiter, zur Überraschung aller im Stadion gab es aber kein Foul, daher keinen Torraub und daher auch keine rote Karte vom sehr unsicheren Schiri Stephan Koren - eine unglaubliche Fehlentscheidung. Die Pölser hatten kaum spielerische Mitteln, sie agierten sehr hart in den Zweikämpfen. Nach zwei gefährlich getretenen Eckbällen von Renato Dilber gab es die erste Ampelkarte für den Pölser Steiner nach Ballwegschießen, eine sehr harte Entscheidung (82.). In der 83. Minute die einzige Torchance der Gäste abermals nach einem Corner, doch wir brachten den Ball irgendwie aus der Gefahrenzone. Drei Minuten später die nächste Ampelkarte für einen Pölser, Marchl musste ebenfalls vorher duschen gehen. In einer sehr hektischen Schlussphase konnte Hubmann einen Schuss von Marvin Folger-Wöls halten (88.), ehe es in Minute 91 die große Siegeschance gab. Torhüter Hubmann konnte einen Schuss von Marvin Folger-Wöls aus kurzer Distanz abwehren, danach brachten die Pölser, das für sie sehr schmeichelhafte Remis - einzig allein dank Hubmann - über die Distanz. Schade, dies hätten unbedingt drei Punkte sein müssen!

 

Im nächsten Spiel geht es nach St. Peter am Kammersberg, ein Gegner, der uns bisher noch nie gelegen ist! 

   

Vorschau LL  

Samstag, 28.05.2022

SV FRAUENTAL - SC BRUCK I

Spielbeginn

17:00 Uhr

   

Vorschau ULNB  

Samstag, 28.05.2022

SC BRUCK II - RAPID Kapfenberg

Spielbeginn
17:00 Uhr