Hauptsponsoren  


 

   

Sponsoren  

   

 

   

08. Runde: SC Bruck II - Zeltweg

08. Runde: SC Bruck II - FC Zeltweg 1:3 (0:1). Tore: Jonas Gwandner (60., Elfer) bzw. Weinberger (37.), Hoffelner (66., Elfer), Marco Baumgartner (76.).

 

Die Gäste, die bisher noch alle Spiele gewonnen haben, setzten sich letztendlich doch noch gegen unsere stark ersatzgeschwächte Mannschaft durch.

 

Mit Patrick Lütter und Markus Deutscher halfen uns zwei (ältere) Spieler aus, die vor vielen Jahren ihr letztes Meisterschaftsspiel bestritten haben. Leider hatten wir viele verletzte, kranke, gesperrte und verhinderte Spieler, dennoch hielten wir die Partie über die gesamte Spielzeit offen. In der Anfangsphase waren die Zeltweger aus zwei Eckbällen gefährlich, jeweils ein Kopfball von Weinberger (3. Minute) und Marco Baumgartner (9.) gingen am langen Eck vorbei. Unsere erste gelungene Angriffssituation gab es in Minute 14, nach einer Flanke von Andreas Trois köpfelte Jonas Gwandner über das Tor. Zwei Weitschüsse von Marcel Katic (21.) und Tobias Kotzegger (24.) bereiteten Goalie Hasler kleine Probleme. Das Spiel tröpfelte dahin, ehe den Zeltwegern der Führungstreffer gelang. In einem Zweikampf erlitt Patrick Lütter eine Zerrung, Weinberger nützte dies aus, überhob den herauseilenden Tormann Marcel Maierhofer und setzte sich dann vor dem leeren Tor gegen den heraneilenden Manuel Jaklitsch mit letztem Einsatz zum 1:0 durch. Wenig später konnte Marcel Maierhofer eine Chance der Zeltweger zunichte machen, es blieb beim knappen Pausenstand.

 

Nach dem Wechsel zunächst ein Kopfball von Marco Baumgartner, der am Tor vorbei ging (49.), ehe uns der Ausgleich gelang. Teofil Mocanu wurde im gegnerischen Strafraum unnötigerweise umgesäbelt, den Elfer verwertete Jonas Gwandner sicher zum 1:1 (60.). Eine ganz umstrittene Szene in der 66. Minute wurde dann matchentscheidend. Tobias Stadler bekam den Ball an die am Körper angelegte Hand seitlich knapp innerhalb des Strafraums, der sonst sehr gute Schiri Gierer zeigte unter heftigen Protesten auf den Elferpunkt. Hoffelner traf zum 1:2, Marcel Maierhofer war mit der linken Hand noch am Ball. Die endgültige Entscheidung gab es zehn Minuten später, nach einem Corner traf Marco Baumgartner direkt am langen Eck zum 1:3. Danach tauchte noch Hoffelner alleine vor unserem Tor auf, doch Marcel Maierhofer nahm ihm den Ball vom Fuß (82.). Wir konnten nichts mehr zusetzen, so blieb es beim 7. Sieg der Gäste im 7. Spiel.

 

In der nächste Runde wartet auswärts der Tabellenvorletzte Kobenz, eine ganz schwierige Aufgabe und ein sogenanntes "Sechspunktespiel".

   

Vorschau LL  

Samstag, 28.05.2022

SV FRAUENTAL - SC BRUCK I

Spielbeginn

17:00 Uhr

   

Vorschau ULNB  

Samstag, 28.05.2022

SC BRUCK II - RAPID Kapfenberg

Spielbeginn
17:00 Uhr