Hauptsponsoren  


 

   

Sponsoren  

   

 

   

11. Runde: Rapid Kapfenberg I - SC Bruck II

11. Runde: Rapid Kapfenberg I - SC Bruck II 1:1 (1:0). Tore: Jus (33.) bzw. Marcel Katic (91., Freistoß).

 

In einem chancenarmen Derby nahm unsere Mannschaft bei den jungen Kapfenbergern aufgrund einer guten 2. Hälfte völlig verdient einen Punkt mit, obwohl unser Ausgleichstreffer erst in der Nachspielzeit fiel.

 

Unsere ersatzgeschwächte Mannschaft fand bei dem für uns ungewohnten Vormittagstermin lange Zeit nicht ins Spiel, auch der holprigen Platz tat das Seinige dazu. Von Beginn an blieb das Tempo hoch, viele Zweikämpfe dominierten das Spiel. Die erste und zugleich beste Chance der Rapidler vergab Jus, nach einem Stanglpass konnte unser Goalie Marcel Maierhofer die Direktabnahme gerade noch mit dem Fuß abwehren (21. Minute). Die Heimnischen waren bei Standards und da vor allem bei Eckbällen sehr gefährlich und genau aus so einer Situation fiel der Führungstreffer. Der Corner von der rechten Seite kam zum Tor angeschnitten und innerhalb des Fünfers behinderten drei Kapfenberger unseren Torhüter, der Ball kullerte zum 1:0 ins Netz, sicherlich eine umstrittene Situation (33.). Zuvor gab es einen abgefälschten Schuss von Gotthart. Ein Schuss von Jus vom 16er fiel zu schwach aus (36.), mehr Torannäherungen gab es in Hälfte 1 nicht. Unsere Mannschaft war in der Offensive total harmlos, es gab keinen einzigen Torschuss.

 

Nach der Pause und einer Kabinenpredikt unseres Trainers Didi Lechner sowie der Hereinnahme von Renato Dilber und Teofil Mocanu übernahmen wir das Kommando und wir gewannen auch mehr Zweikämpfe. Nach einem gefährlicher Kopfball der Rapidler (47.) gab es den ersten Schuss in Richtung gegnerisches Tor, der Schuss von Tobias Kotzegger wurde aber in den Corner abgefälscht (50.). Wir waren dann weiterhin tonangebend, die erste richtige Torchance gab es in Minute 75, nach einer Hereingabe von Benjamin Hadzic schoss Marcel Katic aus der Drehung, Goalie Colic konnte aber mit Faustabwehr klären. Ein Pressballschuss der Heimischen fiel zu schwach aus (82.), ehe eine Flanke von Markus Deutscher leider für Benjamin Hadzic zu hoch ausfiel (84.). Unsere Mannschaft warf in der Schlussphase alles nach vorne und wurde dafür belohnt. Marcel Katic traf aus einem Freistoß aus halblinker Position knapp außerhalb des Strafraumes, der Ball ging an Freund und Feind vorbei und schlug im langen Eck zum verdienten 1:1 ein. Fast im Gegenstoß der Siegestreffer der Rapidler, nach einem Corner und einem Kopfball konnten wir per Kopf gerade noch vor der Linie abwehren, da war Glück dabei. Danach war Schluss und unsere Mannschaft hat mit dem Remis einen Punkt gewonnen, Gratulation für diesen Kampfgeist.

 

Im nächsten Spiel gastiert der bisher noch punktelose Tabellenletzte Fohnsdorf im Murinselstadion, ein Sieg ist dabei fast schon Pflicht, wird aber nicht einfach sein.

   

Vorschau LL  

Samstag, 28.05.2022

SV FRAUENTAL - SC BRUCK I

Spielbeginn

17:00 Uhr

   

Vorschau ULNB  

Samstag, 28.05.2022

SC BRUCK II - RAPID Kapfenberg

Spielbeginn
17:00 Uhr