Hauptsponsoren  


 

   

Sponsoren  

   

 

   

01. Runde: SC Bruck II - Kraubath

01. Runde: SC Bruck II - Kraubath 1:0 (1:0). Tor: Stefan Hoppaus (30.).

 

In einem chancenarmen Spiel setzte sich unsere Mannschaft letzendlich aufgrund der größeren spielerischen Qualität verdient gegen Kraubath durch. Der einzigen Treffer von Stefan Hoppaus entsprang aus einer sehenwerten Aktion.

 

Wie am Beginn der Meisterschaft - dieses Mal nach rd. 9 Monaten Corona-Pause - oft üblich, begann das Spiel mit gegenseitigen Abtasten. Unsere Mannschaft hatte weit mehr Ballbesitz, dennoch hatten die Gäste die erste gute Aktion im Spiel. Nach einem weiten Pass konnte unser Tormann Christoph Appel gerade noch vor dem Kraubather Horvat retten (27.). Ein Freistoß von Renato Dilber aus 16 Metern brachte nichts ein (29.), ehe eine Minute später der Führungs- bzw. Siegestreffer fiel. Renato Dilber spielte Stefan Hoppaus den Ball herrlich in die Tiefe, alleine vor Torhüter Kirl bezwang er diesen mit seinem schwächeren rechten Fuß zum 1:0, eine super Aktion und stark von Stefan gemacht! Danach tat sich bis zur Pause nichts mehr Nennenswertes.

 

Nach dem Wechsel wurde das Spiel interessanter, in der 50. Minute beinahe der nächste Treffer. Nach einem Freistoß vor dem gegnerischen Tor kam der Ball zu Tobias Stadler, welcher diesen auch an Kirl vorbeibrachte, doch ein Kraubather rettete auf der Torlinie und verhinderte so den sicher geglaubten Treffer. Die nächste Chance hatte abermals Tobias Stadler, nach einem Pass von Gjin Gjinaj schoss er aber zu überhastet (55.). Ein Freistoß von Tobias Kotzegger aus 18 Metern ging genau auf Kirl (64.), ehe die Gäste eine große Ausgleichschance vorfanden. Einen Schuss von Wallner rettete Christoph Appel mit einer Glanzabwehr, Jonas Gmeindl konnte danach in der Corner klären (68.).Zwei Minuten später ein schnell vorgetragener Konter, der Schuss von Renato Dilber wurde gefährlich, knapp neben das Tor abgefälscht. In der Schlussphase wurde es hektisch, Kraubath warf alles nach vorne und agierte mit hóhen Bällen. So konnte Christoph Appel nach einem weiten Ball einen Schuss aus kurzer Distanz super abwehren (86.). Ein Freistoß von Wallner ging knapp am Tor vorbei (92.), danach war Schluss und die ersten drei Punkte im Trockenen. Das Beste waren sicherlich die drei Punkte, unsere Mannschaft wird sich aber ganz bestimmt im Laufe dieser Meisterschaft noch klar steigern.

 

Im nächsten Spiel geht es zu St. Margarethen/Knittelfeld, wo die Trauben bekanntlich immer hoch hängen.

   

Vorschau LL  

Samstag, 28.05.2022

SV FRAUENTAL - SC BRUCK I

Spielbeginn

17:00 Uhr

   

Vorschau ULNB  

Samstag, 28.05.2022

SC BRUCK II - RAPID Kapfenberg

Spielbeginn
17:00 Uhr